Musikalische Raritäten des 17. Jahrhunderts auf Nonnenwerth

0
28
Musikalische Raritäten des 17. Jahrhunderts auf Nonnenwerth
Wann:
19. November 2017 um 18:00 – 20:00
2017-11-19T18:00:00+01:00
2017-11-19T20:00:00+01:00
Wo:
Kloster Nonnenwerth
Nonnenwerth
53424 Remagen
Deutschland
Musikalische Raritäten des 17. Jahrhunderts auf Nonnenwerth @ Kloster Nonnenwerth | Remagen | Rheinland-Pfalz | Deutschland

Musikalische Raritäten des 17. Jahrhunderts auf Nonnenwerth

Die sechste Saison der Kammermusikreihe der Nonnenwerther Inselkonzerte steht in diesem Jahr unter der Thematik “Musik.Utopie”.
Am 19. November findet das zweite Konzert der Reihe auf der Rheininsel Nonnenwerth statt, wo die “Welt der Wunderkammern und des Staunens” im Zentrum steht.
Bonn. 19. November. Im Jahr 1516 verfasste Thomas Morus den Roman “Utopia”, bei welchem es sich um einen der frühesten Texte handelt, die sich mit konkreten Utopien befassen. In der Spätrenaissance und im Barock entstanden unter anderem angeregt durch literarische Utopie-Entwürfe in der Kunstwelt die sogenannten “Wunderkammern”, die in eine Welt des Staunens entführen wollten. Diese facettenreichen und vielschichtigen Sammlungen, die sozusagen die “Welt im Kleinen” präsentierten, regten ihrerseits in der Musik des Verfassens von Sonatenzyklen oder Sammlungen an, die besonders um Originalität und Exotik bemüht waren.- Musikalische Raritäten des 17. Jahrhunderts auf Nonnenwerth –

Das Programm des Konzerts beinhaltet hauptsächlich Werke von Komponisten aus dem (süd-)deutschen Raum des 17. Jahrhunderts, dem sogenannten “Zeitalter des Staunens”, mit programmatischen Titeln wie “das Jägerhorn” oder “das musicalisch Uhrwerk”. Dinge des Alltags oder Tierlaute und Geräusche werden musikalisch nachgeahmt und humorvoll in Szene gesetzt.
Komponisten wie Wolfgang Carl Briegel, Pater Marianus Baal und Nicolaus Adam Strungk aber auch anonyme Werke aus der Sammlung des Wiener Minoritenkonvents entführen den Hörer in die bizarre Welt der Raritätenkabinette aus dem 17. Jahrhundert.
Gestaltet wird der Konzertabend von renommierten Musikern und Spezialisten im Bereich der Alten Musik. Christoph Hesse an der Violine wird zusammen mit Haralt Martens an der Violone und Ralf Waldner am Cembalo musizieren.

Tickets sind im Vorverkauf über die Webseite www.inselkonzerte.de, per Mail über inselkonzerte@yahoo.de und telefonisch über die Klosterpforte 02228-600 90 zum Preis von 23,- Euro oder an der Abendkasse zum Preis von 25,- Euro erhältlich.
Die Fähre zur Insel verkehrt von der linken Rheinseite ab Remagen-Rolandswerth mit der inseleigenen Fähre. Im Ticketpreis ist der Preis für die Überfahrt enthalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here