Barbarossastatuen – Produktion startet

0
132
Barbarossastatuen

Skulpturenweg mit Barbarossastatuen

BarbarossastatuenAus Anlass des Stadtfestes 750 Jahre Stadtrechte Sinzig, welches in 2017 mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert wird, wird der Skulpturenweg mit Barbarossastatuen durch die Stadt angelegt.
Hier werden Miniaturausgaben der Barbarossastatue, die im Lunapark steht, in der Stadt aufgestellt.
Jeder kann einen Barbarossa zum Preis von 1500,- € erwerben. Inzwischen sind schon neun Statuen verkauft. Der Mini-Barbarossa wird ca. 1,90 m hoch und von ansässigen Künstlern farblich gestaltet.

Siehe auch den Artikel hier im Aktiplan zum Konzept: barbarossastadt-sinzig-der-skulpturenweg

Maß nehmen für die Barbarossastatuen

Maß nehmen für die BarbarossastatuenAm 14.12. begannen die Vorarbeiten
Dazu kamen zwei Mitarbeiter der Firma Figuren Moch aus Köln-Rodenkirchen nach Sinzig um den Barbarossa zu vermessen. Die Vorgehensweise ist klassisch. Nicht mit Lasertechnik oder Scannern arbeiten Architekt Mario Görres und Stefan Weber, sondern klassisch mit Maßband und Zollstock. „Wir vermessen zunächst die gesamte Figur mit Höhe, Armlänge und Schwert. Dabei muss jede einzelne Falte vermessen werden“, so Mario Görres. „Danach bauen wir das Modell aus Styropor und Polyester in der Ausgabegröße. Alles ist Handarbeit, es wird geschnitzt und geraspelt“. So Görres.
Wenn das Modell fertig ist wird dieses abgeformt und eine zehnteilige Form erstellt. In die Form werden anschließend Glasfasermatten eingelegt und mit flüssigem Polyester verstärkt (GFK). Nach dem Aushärten wird die Form auseinandergenommen und der Feinschliff ausgeführt.

Die Firma Figuren Moch besteht bereits seit 1907 und stellt hauptsächlich Schaufensterfiguren her. Dabei entwickeln die Künstler nicht nur realistische menschliche Abbilder sondern auch Figuren als Karikaturen im Stil der 50er Jahre oder sehr stilisierte Formen. Auch der Beethoven, dem man als Modell in Bonn mehrfach begegnet, stammt aus dem Haus Figuren Moch. Sogar im UN Hauptquartier in New York ist ein Beethoven zu finden.

Im Januar wird der „Rohling“, also die „Mutter“ für die Form aller Barbarossas, fertig sein.

AG

Titelfoto: Eine Anmutung aber keine Bange. Grafik: allgrafics

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz