Kanalbau in der Kölner Straße in Sinzig

0
240

Naturnaher Ablauf in die Ahr wird erstellt

Werbung

Angebote im Januar 2018 bei LesOlivesAngebote im Januar 2018 bei LesOlives

Würzige Käse und edele Salami


 


SINZIG. In einigen Wochen sollen in der Kölner Straße in Sinzig umfangreiche Wasserleitungs- und Kanalisationsarbeiten beginnen. Der Werkausschuss der Sinziger Stadtwerke hatte in seiner letzten Sitzung 2015 hierzu die Aufträge mit einem Gesamtvolumen von rund 800.000,- Euro an die Firma Rick aus Burgbrohl erteilt.

Die Erschließungsmaßnahme umfasst den Bereich ab der Einmündung „Grüner Weg“ bis zum Einmündungsbereich „Kripper Straße“. Der Abschnitt wird abwassertechnisch im Trennsystem erschlossen. Dies bedeutet, dass Niederschlagwasser und Schmutzwasser in getrennten Kanälen abgeleitet werden. Während das Schmutzwasser über die Kanalisation zur Kläranlage gelangt, mündet der zu erstellende Regenwasserkanal später zwischen dem Freiwegheim und der Ahrbrücke in die Ahr. Bei der Wasserleitung erfolgen lediglich Anpassungsarbeiten.

Besonderer Wert wurde seitens der Stadtwerke auf die naturnahe Gestaltung des Regenwassereinlaufs in die Ahr gelegt. Dabei wird es notwendig, vereinzelte Bäume im Ahruferbereich freizuschneiden und auch vier Bäume zu fällen. Als Ausgleich sieht das Konzept hierzu Ersatzpflanzungen vor. In Abstimmung mit den Wasser- und Naturschutzbehörden wurde die Sinziger Fachplanerin Dr. Ulla Stüßer mit der Gestaltung betraut. Auch der im betreffenden Ahr-Bereich trainierende Kanu-Verein wurde in die Planungen mit einbezogen.

 

Wie Werkleiter Bernd Lischwé mitteilt, gehört die aufwändige Baumaßnahme zu den wichtigsten Projekten im laufenden Jahr und die Umsetzung wird sich bis in den Herbst hineinziehen. Parallel dazu ist für das Frühjahr ebenfalls der Baubeginn in der Bad Bodendorfer Moselstraße vorgesehen – auch hier stehen umfangreiche Erschließungsmaßnahmen an.