Polizeibericht vom 29.09. bis 01.10.2017

0
292
Polizeibericht vom 29.09. bis 01.10.2017

Unfälle – Randalierer – Gaststätte entsorgt – der Polizeibericht vom 29.09. bis 01.10.2017

PI Bad Neuenahr-Ahrweiler – Insgesamt war es für die Polizei Ahrweiler ein arbeitsreiches Wochenende. In der Zeit von Freitag bis Sonntagmorgen gab es im Dienstgebiet der PI Bad Neuenahr-Ahrweiler insgesamt 15 Verkehrsunfälle. Bei 3 dieser Unfällen kam es zu Personen-/und Sachschäden wobei sich die Verletzungen glücklicherweise nicht als schwerwiegend herausstellten. 2 Unfallverursacher entfernten sich unerlaubt von der Unfallstelle, wovon eine Verursacherin durch Zeugen dabei beobachtet wurde und ermittelt werden konnte. Bei den restlichen Unfällen entstanden lediglich Sachschäden.

Freitag- und Samstagnacht musste jeweils eine männliche Person dem hiesigen Gewahrsam zugeführt werden um weitere Straftaten zu verhindern. Die Personen hatten auf der Kirmes in Bad Neuenahr randaliert und leisteten auch Widerstand gg. die eingesetzten Polizeibeamten. Dabei wurden 2 Polizeibeamte leicht verletzt und alle eingesetzten Kräfte zudem beleidigt. Einer dieser Männer führte zudem ein Messer mit sich. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt, das Messer wurde sichergestellt. Mit dem Anbruch der dunklen Jahreszeit mehren sich auch die Wohnungseinbrüche. So kam es am Freitagabend zu einem Wohnungseinbruch in Ahrweiler. Die Hausbesitzer werden daher nochmals sensibilisiert, ihr Eigentum bestmöglich zu sichern und auch ein wachsames Auge auf die Nachbarschaftsobjekte zu haben. Bei entsprechenden Hinweisen bitte Mitteilung an die jeweilige Polizeidienststelle.


PI Mayen

Müll in OchtendungOchtendung – Am 01.10.2017 um 08:40 Uhr teilt ein Zeuge der Polizei Mayen eine Ablagerung von mehreren Elektrogeräten in Ochtendung an einem Feldweg gegenüber der Waldorfer Höfe mit. Die Beamten können die Angaben vor Ort so bestätigt vorfinden. Augenscheinlich hat dort jemand die Innenausstattung inklusive aller Elektrogeräte eines Restaurants unerlaubt entsorgt. Aufgrund vorgefundener Spuren kann derzeit davon ausgegangen werden, dass die Ablagerung in der letzten Nacht stattgefunden hat. Hinweise, insbesondere zu Fahrzeugen mit einer solchen Ladung, die am gestrigen Abend oder in der Nacht aufgefallen sind, bitte per Telefon an die Polizei Mayen unter 02651-8010 oder per Email an pimayen@polizei.rlp.de


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz