Vier Fahrzeuge verstärken die Kolonnen des Bauhof Sinzig

0
238

Viele Aufgaben erfordern Flexibilität

Sinzig. Eine Fülle von Aufgaben hat der Bauhof der Stadt Sinzig zu erledigen. Von der Frühjahrsbepflanzung über Friedhofsarbeiten, die Sicherheit der Elektrik in den Schulen und Gebäuden bis hin zu Arbeiten für die verschiedensten Feste reichen die Handlungsfelder. Sehr froh ist man im Bauhof, dass die Arbeit in den letzten 2 Jahren durch insgesamt 4 wichtige neue Fahrzeuge erleichtert wird. So bildete ein DB Sprinter mit einem Ruthmann Steiger den Anfang. Eingesetzt wird der Steiger bei der baulichen Unterhaltung städtischer Gebäude, bei Arbeiten für Märkte und Feste, Beschilderungsarbeiten, bei Baumpflegearbeiten ebenso wie beim Beflaggen der Stadt und Arbeiten der Straßenbeleuchtung. Vor kurzem folgte die Neuanschaffung eines Fiat-Ducato. Der Kleintransporter ist schwerpunktmäßig bei Beschilderungsarbeiten im Einsatz aber auch bei Arbeiten an Bachläufen und Brunnen, in Garten- und Parkanlagen sowie bei Tätigkeiten für Parkplätze, Sportplätze und in der allgemeinen Straßenunterhaltung. Ein Radlader Volvo L 25 F wurde im März 2013 beschafft. Auch er umfasst die ganze Bandbreite der Bauhofsaufgaben einschließlich des Winterdienstes. Wertvolle Dienste leistet er auch in den Parkanlagen sowie bei Planieren auf den Friedhöfen.

 

Ein DB 616 D Vario ist die neueste Erwerbung vom April 2013. Dieser LKW wird eingesetzt, wo viel Material erforderlich ist. So bei der Unterhaltung oder beim Neubau von Spiel- und Freizeitanlagen, bei Arbeiten in Kindergärten und Schutzhütten und der Wegeunterhaltung beim Ahrsteig, Rotweinwanderweg und beim Rheinburgenweg.

Der Bauhof umfasst rund 20 Mitarbeiter. „Die Fahrzeuge versetzen dieses hoch motivierte Team in die Lage viele Arbeiten, die in der Stadt anfallen, schnell und selbst zu erledigen. Sie ermöglichen ein flexibles Handeln und sparen so dem Bürger viel Geld“ bringt Bürgermeister Wolfgang Kroeger den Sinn der Anschaffungen auf den Punkt. Er lässt aber auch nicht unerwähnt, dass ein Bauhofsfahrzeug leistungsfähig sein muss und wirklich sehr lange im Einsatz ist, bis es ersetzt wird. „Jetzt ist der Bauhof in der Lage, seine Aufgaben gut und angemessen zu erledigen“ betonte der Bürgermeister.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz