Zwei neue Wege fertig gestellt

0
379

Schwätzchen auf der Stadtmauer möglich
Sinzig. Zwei wichtige Wegebaumaßnahmen sind in Sinzig fertig gestellt worden. Zum Einen die Umgestaltung der Torhausgasse und zum Anderen der neue Verbindungsweg von der Barbarossastraße hoch zur Mühlenbachstraße. Beide Maßnahmen sind für Sinzig von größter Bedeutung, wie Bürgermeister Wolfgang Kroeger beim Pressetermin deutlich machte. In der Torhausgasse wurde ein Haus abgerissen, dass jahrelang in einem sehr ungepflegten Zustand war. Durch die Beseitigung dieses Hauses hat die Nachbarschaft eine wesentlich bessere Versorgung mit Tageslicht. Der so gewonnene Platz wurde für Stell- aber auch Sitzflächen genutzt, die bereits von der Nachbarschaft und Passanten bestens angenommen werden. Wer sich hier niederlässt, der hält quasi ein Schwätzchen auf der Stadtmauer. Gleichzeitig wurde nämlich eine alte Betonmauer durch einen Neubau mit Bruchsteinverkleidung ersetzt. Der frühere Verlauf der Stadtmauer in diesem Bereich wird durch die Mauer, die von einem schönen Geländer gekrönt wird, nachvollziehbar. Es war dies eine der letzten größeren Maßnahmen der Stadtsanierung in Sinzig.

Weinige Schritte weiter wurde eine neue Verbindung zur Innenstadt geschaffen. Aus einem behelfsmäßigen Fußpfad entsand ein schmucker weg von der Barbarossastraße bis zur Mühlenbachstraße. Dieser verbindet quasi die Parkplätze auf der Jahnwiese mit der Innenstadt und bringt so viele Vorteile für die Innenstadtkunden. Bis zur Höhe der hier ansässigen Autowerkstatt können Autos den neuen Weg befahren und danach einen neuen Wendehammer benutzen. Ab hier sind die Fußgänger unter sich.

Pressestelle Stadtverwaltung

stadtmauer-5
Ein lauschiges Plätzchen um ein Schwätzchen auf der Stadtmauer zu halten.
v.l.n.r – Karl-Heinz Inhoffen, Wolfgang Kroeger und Norbert Stockhausen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here