stat-walterscheid1 Vallazza Stadt Remagen Rheinklänge Remagen LesOlives Volksbank Rhein Ahr Eifel Lapo Alef Hirsch Autoteile Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer Maler Lenzen Banner Manhattan Spirits

Bürgertelefon Sinzig 0173 3816412 +++ Personensuche 0800 6565651 +++ Seelsorgerteam 0800 0010218 +++
Spendenkonto “Flutkatastrophe Sinzig” Volksbank RheinAhrEifel e.G., IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01, BIC: GENODED1BNA +++ Kreissparkasse Ahrweiler Stichwort „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“ IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56 BIC: MALADE51AHR +++ Spendenkonten Hochwasserhilfe +++ Kreisparkasse Ahrweiler DE86 5775 1310 0000 3394 57 +++ Volksbank RheinAhrEifel DE55 5776 1591 0600 0220 00 +++ Postbank Köln DE84 3701 0050 0017 2905 06

100.000ste Impfung im Kreis Ahrweiler durchgeführt

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

Wichtige Marke im Kampf gegen Corona geknackt

100.000ste Impfung im Kreis Ahrweiler durchgeführt

Seit Januar wird im Kreis Ahrweiler gegen Corona geimpft. Nun ist eine wichtige Marke geknackt worden: Das Team im Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf hat heute die 100.000ste Impfung im Kreis verabreicht. Shabnam von Hein hat sie in der umfunktionierten Mehrzweckhalle der Gemeinde Grafschaft erhalten. Es war von Heins erste Dosis.

Die 100.000ste Impfung ist ein Meilenstein in der Bekämpfung der Pandemie“, betont Impfzentrumskoordinator Fabian Schneider. „Hier im Impfzentrum wird seit Monaten großartige Arbeit geleistet. Ein Dank gilt all jenen, die zum Erreichen dieser wichtigen Marke beigetragen haben. Neben unserem Team hier vor Ort sind dies auch die mobilen Impfteams des DRK Kreisverbandes Ahrweiler sowie die Haus-, Fach- und Betriebsärzte, die uns seit Mai bei der Bekämpfung der Pandemie unterstützen.

Es sei gelungen, vor allem ältere Menschen sowie Bewohnerinnen und Bewohner in Alten- und Pflegeheimen als erstes zu impfen und damit jene zu schützen, die durch das Coronavirus besonders stark gefährdet sind, betont Siglinde Hornbach-Beckers, Fachbereichsleiterin Jugend, Soziales und Gesundheit. Auch Dr. Stefan Voss, Leiter des Kreisgesundheitsamts, zieht eine positive Bilanz der Impfkampagne, bittet aber gleichzeitig noch um etwas Geduld: „Solange noch nicht ausreichend Bürgerinnen und Bürger geimpft sind, ist das konsequente Einhalten der Hygiene-Regeln und der weiteren geltenden Maßnahmen unabdingbar, um mit fortschreitenden Impfungen die Infektionszahlen dauerhaft niedrig zu halten.“ Bis zu 1400 Menschen können täglich allein im Impfzentrum, sofern ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, geimpft werden.

Seit Beginn der Impfkampagne im Kreis sind bisher 63.924 Erst- sowie 39.101 Zweitimpfungen vorgenommen worden. Der Großteil der Impfungen erfolgte im Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf (61 Prozent), 30 Prozent durch die niedergelassenen Haus- und Fachärzte und neun Prozent durch die mobilen Impfteams des DRK-Kreisverbands Ahrweiler.

Pressemeldung Kreisverwaltung Ahrweiler
Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler / Impfzentrum

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

stat-walterscheid1 Vallazza Stadt Remagen Rheinklänge Remagen LesOlives Volksbank Rhein Ahr Eifel Lapo Alef Hirsch Autoteile Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer Maler Lenzen Banner Manhattan Spirits

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Hochwasser Forum + Biete + Suche

Das Forum zum Hochwasser. „Biete“ – „Suche“, Kleidung, Möbel, Umzugkartons Geräte, Gegenstände, Wohnraum, Lagerflächen, Helfer etc. +++ Einfach anmelden und posten.

Firmen im Aktiplan