Freitag, September 17, 2021

19.12. Coronavirus: 34 Neuinfektionen darunter 8 in Remagen, 7 in Sinzig, 4 in Bad Breisig

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

19.12. Coronavirus: 34 Neuinfektionen darunter 8 in Remagen, 7 in Sinzig, 4 in Bad Breisig

Brohltal-Klinik St. Josef schließt bis 4. Januar
Heute gibt es 34 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, acht in der Stadt Remagen, sieben in der Stadt Sinzig, drei in der Verbandsgemeinde Adenau, zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr, vier in der Verbandsgemeinde Bad Breisig, eine in der Verbandsgemeinde Brohltal sowie zwei in der Gemeinde Grafschaft.
 
Aufgrund von vereinzelten Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in der Grundschule Gelsdorf, der Realschule plus Niederzissen und der Grundschule Ahrweiler wurden in enger Abstimmung zwischen Gesundheitsamt und den jeweiligen Schulleitungen die notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen angeordnet.
Die Brohltal-Klinik St. Josef in Burgbrohl wird aufgrund mehrerer Infektionen über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel geschlossen. Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 4. Januar 2021. Die betroffenen Patienten werden weiterhin in der Klinik versorgt, die positiv getesteten Mitarbeiter befinden sich in Absonderung.
Weitere Informationen sind über die betroffenen Einrichtungen zu erhalten.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 279. 23 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.
 
Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 137 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 167 Infektionen gesamt, davon 151 genesen, 1 Person verstorben, 15 aktuell infizierte Personen;
Verbandsgemeinde Altenahr: 125 Infektionen gesamt, davon 102 genesen, 2 Personen verstorben, 21 aktuell infizierte Personen;
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 194 Infektionen gesamt, davon 157 genesen, 37 aktuell infizierte Personen;
Verbandsgemeinde Brohltal: 131 Infektionen gesamt, davon 113 genesen, 1 Person verstorben, 17 aktuell infizierte Personen;
Gemeinde Grafschaft: 155 Infektionen gesamt, davon 134 genesen, 21 aktuell infizierte Personen;
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 447 Infektionen gesamt, davon 363 genesen, 7 Personen verstorben, 77 aktuell infizierte Personen;
Stadt Remagen: 269 Infektionen gesamt, davon 215 genesen, 1 Person verstorben, 53 aktuell infizierte Personen;
Stadt Sinzig: 308 Infektionen gesamt, davon 259 genesen, 11 Personen verstorben, 38 aktuell infizierte Personen.

Pressemeldung Kreisverwaltung Ahrweiler
Grafik: Achim Gottschalk allgrafics

Laut Landesuntersuchungsamt sehen die Zahlen für den Kreis AW wie folgt aus:

Insgesamt infiziert waren 1775 Personen, 23 sind verstorben, die Zahl der aktuell positiv getesteten sinkt von 400 auf 378, der 7 Tage auf 100 000 Einwohner Index sinkt von 123  auf 110,7.

Die unterschiedliche Zahlen kommen daher, dass es unterschiedlich lang dauert bis die Werte den jeweiligen Empfänger erreichen, der mittlere Meldeverzug kann derzeit bis zu 7 Tagen betragen.


Kreis Neuwied mit Unkel, Linz und Bad Hönningen

Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 206,2. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Interaktive Karte des RKI

Die Karte aktualisiert sich automatisch und zeigt somit immer die Daten des aktuellen Tages

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von experience.arcgis.com zu laden.

Inhalt laden


 


1058 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Es gibt insgesamt 44 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen. 32 Personen sind genesen. Zu beklagen ist der Tod von 2 Personen – 1 ist infolge einer Coronavirus-Infektion und 1 weitere infolge anderer Ursachen verstorben.   Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 1058: 626 im Kreis MYK und 432 in der Stadt Koblenz.
Der täglich veröffentlichte 7-Tages-Wert (pro 100.000 Einwohner) ist für den Landkreis und die Stadt Koblenz auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP abrufbar.

Die Zahl der intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Patienten findet sich stets aktuell unter www.intensivregister.de

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 115,6 auf 113,3.


Bonn

Seit 28. Februar 2020 wurden insgesamt 6.056 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet (Stand: Samstag, 19. Dezember 2020). 55 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Zwischenzeitlich sind 4.998 Personen wieder genesen, 1003 aktuell infiziert. 3.396 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den vergangenen 7 Tagen sind in Bonn 764 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 231,52 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Damit ist der von Bund und Ländern eingeführte Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (165 Personen) überschritten.

In den Bonner Krankenhäusern liegen zurzeit 173 Menschen aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind (Stand: Freitag, 18. Dezember). 131 Patienten werden auf Normalstationen betreut, 42 Personen liegen auf Intensivstationen, 29 von ihnen müssen beatmet werden.


Rhein-Sieg Kreis

Im Rhein-Sieg-Kreis sinkt der Wert für die 7-Tage-Inzidenz von 178,6 auf 168.


Köln

In Köln steigt die Inzidenzzahl von 142,0 auf 146,2. 2210 Personen sind zurzeit infiziert, 323 sind in stationärer Behandlung. Die Zahl der Todesfälle steigt von 298 auf 302 Personen.

AG

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X