stat-walterscheid1 Vallazza Stadt Remagen Rheinklänge Remagen LesOlives Volksbank Rhein Ahr Eifel Lapo Alef Hirsch Autoteile Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer Maler Lenzen Banner Manhattan Spirits

Bürgertelefon Sinzig 0173 3816412 +++ Personensuche 0800 6565651 +++ Seelsorgerteam 0800 0010218 +++
Spendenkonto “Flutkatastrophe Sinzig” Volksbank RheinAhrEifel e.G., IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01, BIC: GENODED1BNA +++ Kreissparkasse Ahrweiler Stichwort „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“ IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56 BIC: MALADE51AHR +++ Spendenkonten Hochwasserhilfe +++ Kreisparkasse Ahrweiler DE86 5775 1310 0000 3394 57 +++ Volksbank RheinAhrEifel DE55 5776 1591 0600 0220 00 +++ Postbank Köln DE84 3701 0050 0017 2905 06

26.10. Coronavirus: 19 Neuinfektionen im Kreis, davon je eine in Remagen und Sinzig

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

26.10. Coronavirus: 19 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 19 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: vier in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, je eine in Remagen und Sinzig, neun in der Verbandsgemeinde Adenau, sowie je zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr und in der Gemeinde Grafschaft.
 
Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 520. Davon gelten 385 als genesen. Vier Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 504 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 71 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 72 Infektionen, davon 34 genesen
Verbandsgemeinde Altenahr: 53 Infektionen, davon 45 genesen, 1 Person verstorben
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 36 Infektionen, davon 30 genesen
Verbandsgemeinde Brohltal: 35 Infektionen, davon 23 genesen
Gemeinde Grafschaft: 66 Infektionen, davon 54 genesen
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 135 Infektionen, davon 107 genesen, 2 Personen verstorben
Stadt Remagen: 60 Infektionen, davon 46 genesen
Stadt Sinzig: 63 Infektionen, davon 46 genesen, 1 Person verstorben

Pressemeldung Kreisverwaltung Ahrweiler
Grafik: Achim Gottschalk allgrafics


Kreis Neuwied mit Unkel, Linz und Bad Hönningen

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 827 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. Für Mittwoch ist eine Telefonkonferenz der regionalen Task-Force geplant, um das Infektionsgeschehen im Kreis Neuwied neu zu bewerten. In diesem Gespräch werden auch mögliche weitere Maßnahmen beraten und festgelegt.  

Die Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:

GebietskörperschaftPositivfälle
Verstorben
In Quarantäne
Stadt Neuwied
289 (+2)
2
94
VG Asbach
99 (+ 3)
1
29
VG Bad Hönningen
79 (+1)0
33
VG Dierdorf
24 (+1) 1
18
VG Linz
85 (+3)
0
33
VG Puderbach
27 (+1)
0
13
VG Rengsdorf-Waldbreitbach
159 (+5)
0
87
VG Unkel
65 
0
12
Gesamtfälle
827
4
319

 


Stufenplan der Landesregierung

Seit heute gelten Im Kreis AW die strengeren Schutzmaßnahmen für Alarmstufe rot. 
Auf allen stark frequentierten, durch Hinweisschilder besonders ausgewiesenen, innerörtlichen Straßen und Plätzen gilt eine Maskenpflicht.
Im öffentlichen Raum ist die Zusammenkunft von bis zu fünf Personen oder Angehörigen zweier Hausstände zulässig.
In Verkausfsgeschäften, Museen, Galerien und Wochenmärkten ist die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 10 qm Verkaufs-oder Besucherfläche zu begrenzen (Personenbegrenzung).
Die Öffnungszeit für Gastronomische Betriebe wird von 6:00 Uhr bis 23:00 Uhr begrenzt, der Aufenthalt von Gästen im Thekenbereich ist untersagt. Der Verzehr von Speisen oder Getränken erfolgt ausschließlich an Tischen. In der Zeit von 23:00 Uhr bis 06:00 Uhr ist es untersagt, alkoholische Getränke auszuschenken oder zum Außerhaus-Verzehr abzugeben.

Untersagt sind die Öffnung und Durchführung von Floh-, Trödel-, Spezial-, Jahr-und ähnlichen Märkten mit verschiedenen Waren, Martinsumzüge, Martinsfeuer sowie Aktivitäten im Freien anlässlich des Halloween-Brauchs.
Infos dazu hier im Aktiplan unter: https://www.aktiplan.de/eindaemmung-der-corona-lage-allgemeinverfuegung-regelt-beschraenkungen/


Interaktive Karten

Anm. Red:
Die unterschiedlichen Zahlen zwischen Pressemeldung und Karte erklären sich dadurch, dass die Pressemeldungen des Kreises tagesaktuell herausgegeben werden, die Daten der Karte jedoch vom RKI stammen, die bedingt durch die Meldekette mit Verspätung zwischen einem und drei Tagen veröffentlicht werden.

Bei Klick auf einen Landkreis werden weitere Zahlen eingeblendet. Wir haben die Farben der jeweiligen Warnstufe angepasst und „Rot“ zusätzlich unterteilt.
Rot = über 50 Infizierte pro 100 000 Einwohner.
Dunkelrot = über 75 Infizierte pro 100 000 Einwohner.
Rotbraun = über 100 Infizierte pro 100 000 Einwohner.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von datawrapper.dwcdn.net zu laden.

Inhalt laden


Bonn und umliegendes NRW

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von datawrapper.dwcdn.net zu laden.

Inhalt laden

In Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis liegen die Zahlen deutlich höher.

In den vergangenen 7 Tagen sind in Bonn 308 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 93,33 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit ist der von Bund und Ländern eingeführte Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (165 Personen) überschritten.
In den Bonner Krankenhäusern liegen zurzeit 45 Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind (Stand: Montag, 26. Oktober). 31 Patienten werden auf Normalstationen betreut, 14 Personen liegen auf Intensivstationen, 12 von ihnen müssen beatmet werden.

Im Rhein-Sieg Kreis sind die Zahlen gestiegen und es wurden in den letzten sieben Tagen 431 neue Infektionen gezählt, das sind 71,86 neue Infektionen pro 100 000 Einwohner.

In Köln liegt die Inzidenzzahl bei 178,05. Heute kamen 215 infizierte Personen dazu damit steigt die Zahl auf 2463 Personen.

Maskenpflicht in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen

Seit Samstag, 17. Oktober, gilt eine Maskenpflicht in den Bonner und Bad Godesberger Fußgängerzonen sowie in den Beueler und Duisdorfer Einkaufsstraßen.Jeder, der zu Fuß in den genannten Bereichen unterwegs ist, muss eine Maske tragen. Die Stadt wird in den Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen mit mehreren hundert Plakaten auf die Maskenpflicht aufmerksam machen. Das Ordnungsamt ist im Einsatz.
In der gesamten Stadt darf Alkohol nicht mehr zwischen 22 und 6 Uhr verkauft werden, und es gilt eine Sperrstunde für Gaststätten von 23 Uhr bis 6 Uhr.

Quelle: Stadt Bonn

AG

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

stat-walterscheid1 Vallazza Stadt Remagen Rheinklänge Remagen LesOlives Volksbank Rhein Ahr Eifel Lapo Alef Hirsch Autoteile Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer Maler Lenzen Banner Manhattan Spirits

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Hochwasser Forum + Biete + Suche

Das Forum zum Hochwasser. „Biete“ – „Suche“, Kleidung, Möbel, Umzugkartons Geräte, Gegenstände, Wohnraum, Lagerflächen, Helfer etc. +++ Einfach anmelden und posten.

Firmen im Aktiplan