stat-walterscheid1 Vallazza Stadt Remagen Rheinklänge Remagen LesOlives Volksbank Rhein Ahr Eifel Lapo Alef Hirsch Autoteile Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer Maler Lenzen Banner Manhattan Spirits

Bürgertelefon Sinzig 0173 3816412 +++ Personensuche 0800 6565651 +++ Seelsorgerteam 0800 0010218 +++
Spendenkonto “Flutkatastrophe Sinzig” Volksbank RheinAhrEifel e.G., IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01, BIC: GENODED1BNA +++ Kreissparkasse Ahrweiler Stichwort „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“ IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56 BIC: MALADE51AHR +++ Spendenkonten Hochwasserhilfe +++ Kreisparkasse Ahrweiler DE86 5775 1310 0000 3394 57 +++ Volksbank RheinAhrEifel DE55 5776 1591 0600 0220 00 +++ Postbank Köln DE84 3701 0050 0017 2905 06

29.10. Coronavirus: 34 Neuinfektionen im Kreis davon vier in Remagen und eine in Sinzig

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

29.10. Coronavirus: 34 Neuinfektionen im Kreis davon vier in Remagen und eine in Sinzig

Heute gibt es 34 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: fünf in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, vier in der Stadt Remagen, eine in der Stadt Sinzig, 17 in der Verbandsgemeinde Adenau, zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr, drei in der Verbandsgemeinde Bad Breisig sowie je eine in der Verbandsgemeinde Brohltal und der Gemeinde Grafschaft.

Das Gesundheitsamt des Kreises Ahrweiler bietet seit Anfang April unter anderem den Senioren- und Pflegeeinrichtungen im Kreis an, Mitarbeiter und Bewohner stichprobenartig und auf freiwilliger Basis auf das Coronavirus zu testen. Vergangene Woche wurden in zwei Einrichtungen in der Verbandsgemeinde Brohltal ein Bewohner bzw. eine Mitarbeiterin sowie in der Verbandsgemeinde Adenau eine Bewohnerin einer Senioreneinrichtung ohne Symptome positiv auf das Coronavirus getestet. Jetzt liegen die Testergebnisse der vorsorglichen Kontrolltestungen der Bewohnerinnen und Bewohner sowie des Personals der betroffenen Einrichtungen vor: In allen drei Senioreneinrichtungen gibt es keine weiteren positiven Nachweise auf das Coronavirus SARS-CoV-2. Die betroffenen Infizierten sowie ihre engeren Kontaktpersonen befinden sich weiterhin in Isolation. Alle weiteren Schritte und Maßnahmen erfolgen nach Vorliegen der Kontrolltestung vor Ablauf der angeordneten Quarantäne.

Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 579. Davon gelten 393 als genesen. Vier Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 695 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 99 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 96 Infektionen, davon 37 genesen
Verbandsgemeinde Altenahr: 55 Infektionen, davon 46 genesen, 1 Person verstorben
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 40 Infektionen, davon 30 genesen
Verbandsgemeinde Brohltal: 39 Infektionen, davon 23 genesen
Gemeinde Grafschaft: 67 Infektionen, davon 54 genesen
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 145 Infektionen, davon 107 genesen, 2 Personen verstorben
Stadt Remagen: 67 Infektionen, davon 47 genesen
Stadt Sinzig: 70 Infektionen, davon 49 genesen, 1 Person verstorben

Pressemeldung Kreisverwaltung Ahrweiler
Grafik: Achim Gottschalk allgrafics


Kreis Neuwied mit Unkel, Linz und Bad Hönningen

Im Kreis Neuwied wurden 45 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 910 an. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 180 Personen getestetDie Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:

GebietskörperschaftPositivfälle
Verstorben
In Quarantäne
Stadt Neuwied
313 (+8)
2
117
VG Asbach
106 (+2)
1
36
VG Bad Hönningen
88 (+4)0
42
VG Dierdorf
24 (+1)1
18
VG Linz
92 (+4)
0
40
VG Puderbach
36 (+8) 
0
22
VG Rengsdorf-Waldbreitbach
180 (+13)
0
107
VG Unkel
71 (+5)
0
18
Gesamtfälle
9104
400

Pressemeldung Kreis Neuwied


Schutzmaßnahmen in RLP ab 2. November

Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes und eines weiteren Hausstandes, aber in jedem Fall maximal begrenzt auf zehn Personen, gestattet. Verstöße gegen diese Kontaktbeschränkungen werden von den Ordnungsbehörden sanktioniert.

Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen

Dazu gehören

a. Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen
b. Messen, Kinos, Freizeitparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
c. Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
d. der Freizeit-und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand.
e. Fitnessstudios, Schwimm-, Spaßbäder und ähnliche Einrichtungen.

Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, werden untersagt.

Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflegewie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo und Logotherapien sowie Podologie/Fußpflege, bleiben weiter möglich. Friseursalons bleiben unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet.

Der Einzelhandel bleibt geöffnet. Dabei ist sicherzustellen, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro 10 qm Verkaufsfläche aufhält.

Schulen und Kindergärten bleiben grundsätzlich geöffnet. Die Länder entscheiden über die erforderlichen Schutzmaßnahmen.

Pressemeldung Landesregierung RLP

Zum vollständigen Artikel hier im Aktiplan: https://www.aktiplan.de/ministerpraesidentin-malu-dreyer-wir-muessen-jetzt-handeln/


Interaktive Karten

Anm. Red:
Die unterschiedlichen Zahlen zwischen Pressemeldung und Karte erklären sich dadurch, dass die Pressemeldungen des Kreises tagesaktuell herausgegeben werden, die Daten der Karte jedoch vom RKI stammen, die bedingt durch die Meldekette mit Verspätung zwischen einem und drei Tagen veröffentlicht werden.

Bei Klick auf einen Landkreis werden weitere Zahlen eingeblendet. Wir haben die Farben der jeweiligen Warnstufe angepasst und „Rot“ zusätzlich unterteilt.
Rot = über 50 Infizierte pro 100 000 Einwohner.
Dunkelrot = über 75 Infizierte pro 100 000 Einwohner.
Rotbraun = über 100 Infizierte pro 100 000 Einwohner.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von datawrapper.dwcdn.net zu laden.

Inhalt laden


Bonn und umliegendes NRW

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von datawrapper.dwcdn.net zu laden.

Inhalt laden

In Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis liegen die Zahlen deutlich höher.

Seit 28. Februar 2020 wurden insgesamt 2.135 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet (Stand: Donnerstag, 29. Oktober). 15 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, 1.709 Personen sind wieder genesen, 411 aktuell infiziert.
In den vergangenen 7 Tagen sind in Bonn 369 Neuinfektionen registriert worden; dies entspricht 111,82 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit ist der von Bund und Ländern eingeführte Notfallmechanismus gegen steigende Infektionszahlen von 50 neuen Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (165 Personen) überschritten.
In den Bonner Krankenhäusern liegen zurzeit 51 Patienten aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind (Stand: Mittwoch, 28. Oktober). 36 Patienten werden auf Normalstationen betreut, 15 Personen liegen auf Intensivstationen, 11 von ihnen müssen beatmet werden.

Rhein-Sieg-Kreis jetzt auch Hotspot

Der Rhein-Sieg-Kreis hat heute eine 7-Tages-Inzidenz von 111,03 und ist damit jetzt auch Corona-Hotspot.

Köln

In Köln steigt die Inzidenzzahl auf 201,9. 2.601 Personen sind zurzeit infiziert, 227 sind in stationärer Behandlung und 151 Personen sind verstorben.

Maskenpflicht in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen

Seit Samstag, 17. Oktober, gilt eine Maskenpflicht in den Bonner und Bad Godesberger Fußgängerzonen sowie in den Beueler und Duisdorfer Einkaufsstraßen.Jeder, der zu Fuß in den genannten Bereichen unterwegs ist, muss eine Maske tragen. Die Stadt wird in den Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen mit mehreren hundert Plakaten auf die Maskenpflicht aufmerksam machen. Das Ordnungsamt ist im Einsatz.
In der gesamten Stadt darf Alkohol nicht mehr zwischen 22 und 6 Uhr verkauft werden, und es gilt eine Sperrstunde für Gaststätten von 23 Uhr bis 6 Uhr.

Quelle: Stadt Bonn

AG

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

stat-walterscheid1 Vallazza Stadt Remagen Rheinklänge Remagen LesOlives Volksbank Rhein Ahr Eifel Lapo Alef Hirsch Autoteile Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer Maler Lenzen Banner Manhattan Spirits

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Hochwasser Forum + Biete + Suche

Das Forum zum Hochwasser. „Biete“ – „Suche“, Kleidung, Möbel, Umzugkartons Geräte, Gegenstände, Wohnraum, Lagerflächen, Helfer etc. +++ Einfach anmelden und posten.

Firmen im Aktiplan