Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

48-Jähriger durch Schüsse verletzt – Tatverdächtiger festgenommen

Aktiplan Anzeige

48-Jähriger im Bereich eines Feldweges in Swisttal-Essig durch Schüsse verletzt – Tatverdächtiger festgenommen – 43-Jähriger zusätzlich mit Aggressionsdelikt im Straßenverkehr in Verbindung gebracht

In den Abendstunden des 01.08.2022, gegen 20:15 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei eine verletzte Person im Bereich eines Feldweges in unmittelbarer Nähe der B 56 (Aachener Straße/Rathausstraße) gemeldet.

Die kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte trafen vor Ort einen verletzten Mann an – im Zuge der Versorgung durch Rettungskräfte und einen eingesetzten Notarzt stellte sich heraus, dass der Mann augenscheinlich Schussverletzungen in den Gliedmaßen aufwies. Der 48-Jährige wurde schließlich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aufgrund der Gesamtumstände übernahm eine Mordkommission gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bonn die weiteren Ermittlungen zu dem Fall.

Intensive Ermittlungen brachten die Teams der Mordkommission schließlich auf die Spur eines Tatverdächtigen: Unterstützt durch den Einsatz von Spezialkräften wurde dessen Wohnung in Bonn-Auerberg in den Vormittagsstunden des 04.08.2022 auf der Grundlage von richterlichen Durchsuchungsbeschlüssen durchsucht. Der 43-jährige mutmaßliche Verdächtige wurde an seiner Anschrift in Auerberg angetroffen und vorläufig festgenommen. Der 43-Jährige räumte in seiner Vernehmung die Schüsse auf den 48-Jährigen auf einem Feldweg in Swisttal-Essig ein.

Darüber hinaus räumte er – ebenfalls für die Abendstunden des 01.08.2022 – ein Aggressionsdelikt im Straßenverkehr ein: Am 01.08.2022, gegen 20.45 Uhr kam es in Bonn-Pützchen zu einem Vorfall zwischen zwei Autofahrern, zu dem das zuständige Verkehrskommissariat mögliche Zeugen sucht. Der Vorfall ereignete sich zwischen dem Holzlarer Weg und der Pützchens Chaussee.

Nach dem aktuellen Sachstand soll der Fahrer eines dunklen Audi Cabriolet zweimal versucht haben, einen vor ihm fahrenden dunklen Opel Astra zu überholen. Im weiteren Verlauf soll der Fahrer den anderen Wagen dann im Bereich Pützchens Chaussee, etwa in Höhe der Hausnummer 225 überholt und bis zum Stillstand ausgebremst haben. Der Fahrer des Audis soll dann die Insassen des anderen Autos verbal und zusätzlich mit einer dunkle, bislang nicht näher einzuordnende Schusswaffe bedroht haben – hierbei soll er die Waffe auch in Richtung des Wagens gehalten und einen Schuss abgegeben haben.

(siehe hierzu auch https://www.aktiplan.de/schiesserei-nach-ueberholvorgang-polizei-bittet-um-hinweise/)

Die über das zuständige Verkehrskommissariat veranlassten kriminaltechnischen Untersuchungen an dem Reifen des betroffenen Wagens haben ergeben, dass es sich bei der Beschädigung des Pneus um eine Beschädigung durch eine Schusswaffe handelt.

Der Wagen des vorläufig festgenommenen 43-Jährigen wurde sichergestellt. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand ist er auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Nach seinen Angaben war er mit diesem Wagen auch bei der Tatausführung im Bereich Swisttal-Essig unterwegs gewesen. Er wurde in den Nachmittagsstunden des 05.08.2022 auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, Verstoßes gegen das Waffengesetz, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern weiter an.

Pressemeldung Polizei Bonn
Foto: Archiv

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X