Fotogruppe Brennweite: Auf den Punkt gebracht

36
Fotogruppe Brennweite: Auf den Punkt gebracht
Wann:
5. Mai 2019 um 15:00 – 26. Mai 2019 um 18:00
2019-05-05T15:00:00+02:00
2019-05-26T18:00:00+02:00
Wo:
Künstlerforum Remagen
Kirchstraße 3
53424 Remagen
Deutschland
Fotogruppe Brennweite: Auf den Punkt gebracht @ Künstlerforum Remagen | Remagen | Rheinland-Pfalz | Deutschland

Fotogruppe Brennweite: Auf den Punkt gebracht

Anja Kleemann-Jacks | Peter Krauß | Elke Mohr | Jens Udo Mornhinweg | Uschi Sträter

Unter dem Titel „Auf den Punkt gebracht“ präsentiert das Künstlerforum Remagen ab 5. Mai 2019 das fotografische Spektrum von fünf Künstler*innen der Künstlergruppe Brennweite. Anja Kleemann-Jacks, Peter Krauß, Elke Mohr, Jens Udo Mornhinweg und Uschi Sträter verfolgen in ihrer künstlerischen Arbeit zwar unterschiedliche Ansätze, loten innerhalb des Mediums Fotografie aber eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten aus, die sie mit dieser Werkschau auf den Punkt bringen:

ANJA KLEEMANN-JACKS: Fließende Bewegung

Anja Kleemann-Jacks arbeitet schwerpunktmäßig in der Malerei, Fotografie, Assemblage und Installation. In dieser Ausstellung vermittelt sie mit Ihren Foto-Arbeiten ihren Standpunkt, in dem das Wasser die Hauptrolle spielt. Algen, verlassene Stege, verrostete Spund-wände, Seepocken, gestrandete Boote, Quallen… Diese werden zum Themenkanon ihrer ausdrucksvollen Fotografien. Alles fließt, alles ist in Bewegung wie die Künstlerin selbst, deren Biographie mit dem Thema Wasser eng verbunden ist. Die Beschäftigung mit dem Wasser bedeutet für Kleemann-Jacks auch einen kritischen Umgang mit der Natur. Ihre Kunst zeigt die Schönheit unserer Erde, im Gegensatz dazu den zerstörerischen Umgang des Menschen mit dem so wertvollem Nass.

ELKE MOHR: Orte der Sehnsucht

Korsika ist für Elke Mohr ein Sehnsuchts-Ort mit seiner Naturschönheit, aber auch mit seinen archaischen Geheimnissen. Sind diese verlassenen Ruinen mitten in der Landschaft am End-Punkt einer Familie, die die Insel verlassen hat oder sich nicht einigen konnte oder wegen Fehden die ungeklärt blieben? Verbunden mit der Natur und umwuchert sind sie Zeugnis korsischer Geschichte und doch noch nicht am End-Punkt. Elke Mohrs künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Malerei und Fotografie. Sie lebt und arbeitet in Köln und Korsika.

PETER KRAUß: Verstrickungen

Mit seinen Arbeiten für „Auf den Punkt gebracht“ überschreitet Krauß die Grenzen der Fotografie, indem er versucht, zeichnerische, grafische und fotografische Elemente so zusammen zu führen, dass sich Assoziationen entwickeln, Emotionen formen und fokussieren. Der Betrachter darf eigene Ideen entwickeln und sich dabei gerne in kleine oder größere persönliche Geschichten verstricken. Ob und auf welche Punkte er dabei stößt, die sich zu Stolpersteinen in seiner Geschichten entwickeln können oder zum Sandkorn und damit dem Nirwana eines Punktes folgend zu einem Nullpunkt zu werden, sei ihm überlassen.

 
JENS UDO MORNHINWEG: Ein- und Aussichten

Die Motivation zu seinen Arbeiten basiert großenteils auf positiven wie negativen Eindrücken, wie dem fortschreitenden Niedergang der Unterwasserwelten, den sich abzeichnenden Folgen des Klimawandels oder der Technisierung bisheriger Wüsten. Bei aller Trostlosigkeit, findet der Betrachter jedoch auch Aussichts-Punkte auf eine wunderbare, heil erscheinende Welt. Selbst wenn bereits manche Zeichen auf dramatische Entwicklungen hindeuten: Wenn der Eiffelturm erst einmal von Wüste und das englische Parlament von Meer umgeben sind, ist dies alles andere als reine Utopie.

USCHI STRÄTER: Den Spiegel vorhalten

Uschi Sträters künstlerisches Medium ist ausschließlich die Fotografie mit Bildbearbeitung. Sie experimentiert mit Fotocollagen, Fototransfer, Fotobearbeitung mit Acryl und Bleistiften aller Art oder der teilweisen Zerstörung von Fotos mit einem kleinen Dremel, die sie anschließend mit vielerlei künstlerischen Mitteln wieder zu einem neuen Bild aufbaut. In Remagen präsentiert sie acht Fotocollagen, die mit Ironie bis hin zur Karikatur spielen, ohne bei zynisch zu werden. „Katz und Maus“ ist ein Werk, bei dem sie die Technik des Fototransfers zeigt. Diverse Einflüsse aus Rundfunk, Presse und TV haben die Künstlerin dazu gebracht, der heutigen oft uninteressierten Gesellschaft einen Spiegel vor zu halten.
 

Die Ausstellung „Auf den Punkt gebracht“ mit Arbeiten der Fotogruppe Brennweite startet am Sonntag, den 5. Mai 2019 um 15 Uhr mit einer Einführung von Stefan Zajonz. Die Künstler*innen sind zur Vernissage anwesend. Die Ausstellung läuft bis einschließlich 26. Mai 2019. Sie ist an den Wochenenden (SA + SO von 15 bis 18 Uhr) zu sehen.

Weitere Informationen unter: www.kuefo-remagen.de

Ausstellung „Auf den Punkt gebracht“
Eröffnung: Sonntag, 5. Mai 2019 um 15 Uhr
Einführung: Stefan Zajonz
Ausstellung: bis Sonntag, 26. Mai 2019
Ort: Künstlerforum Remagen (Villa Heros), Kirchstr. 3, 53424 Remagen
Öffnungszeiten: SA und SO 15 bis 18 Uhr
Kontakt: info@kuefo-remagen.de

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster