LebensKunstMarkt 2019 – Ein Wochenende wie im Süden

512
LbensKunstMarkt 2019
Wann:
16. Juni 2019 um 11:00 – 22:00
2019-06-16T11:00:00+02:00
2019-06-16T22:00:00+02:00
Wo:
Remagen
53424 Remagen
Deutschland

LebensKunstMarkt 2019 – Ein Wochenende wie im Süden

Am 15. und 16. Juni 2019 findet nun schon zum 17. Mal in Remagen am Rhein der LebensKunstMarkt statt. „Das Fest für die Sinne“ hat sich mittlerweile, auch dank seiner lockeren Urlaubsatmosphäre, zu einem der erfolgreichsten und größten Kunst- und Kunsthandwerkermärkte Deutschlands entwickelt.

Weit mehr als 200 Künstler, Kunsthandwerker und Künstlergruppen aller Disziplinen verwandeln die Remagener Innenstadt in eine große Stadtgalerie, die zum Bummeln und Genießen einlädt. Kunst – dargeboten in einer lockeren mediterranen Atmosphäre. Die Galerien und Künstlergruppen der Stadt warten mit besonderen Ausstellungen und Aktionen auf. Besonders die bei Künstlern geschätzte „ZeltGalerie im Historischen Dreieck“, an der sich auch das Arp Museum Bahnhof Rolandseck beteiligt, lockt mit ihrem hochkarätigen Angebot Besucher von weit her.

Viele Künstler und Kunsthandwerker geben Gelegenheit zum Mitmachen oder lassen sich bei der Arbeit über die Schulter blicken. Auch für Kinder und Jugendliche wird im Rahmen der Aktion „Kunst für Kinder“ einiges geboten.

Original provencalischer Markt

LebensKunstMarkt 2019Wie im Urlaub im Süden: mediterranes Ambiente am Rhein. Der original provencalische Markt, von Anfang an fester Bestandteil des LebensKunstMarktes in Remagen, war in den vergangenen 16 Jahren ein wahrer Besuchermagnet. In dieser Form ist er eine echte Besonderheit in Deutschland, denn auch dieses Jahr reisen die Markthändler wieder exklusiv aus Südfrankreich an. Auf diesem Spezialitätenmarkt kann der Besucher authentisch genießen wie Gott in Frankreich.

Provencialischer Markt

Der Süden kommt an den Rhein Provencalischer Markt schon am Freitag Nachmittag

LebensKunstMarkt 2019Am 15. Und 16. Juni findet nun schon zum 17. Mal in Remagen der Lebenskunstmarkt statt, eine Kombination aus einem mediterran-provencalischen Markt, Kunstaktionen und -ausstellungen, kulinarischen Spezialitäten und einem bunten Unterhaltungsprogramm. Südfranzösische Markthändler, die sonst auf den Märkten der schönsten Städten der Provence, in Aix-en-Provence, Marseille und Avignon stehen, reisen exklusiv nach Remagen an und zaubern mit ihren original Ständen mediterranes Flair in die Fußgängerzone. Die meisten von ihnen sind nun auch schon von Anfang an dabei. Bei ihren Spezialitäten, Wurst und Käse, süßem und pikantem Kleingebäck, Gewürze, Marmeladen, Senfe, provencalischen Likören, Pastis und Nougat wird den Besuchern das Wasser im Munde zusammenlaufen. Eine wahre Augenweite und Genussparadies ist der große Stände mit erstklassigen Olivenprodukte. Dazu gibt es Wein der Domaine la Tuilière. Für das südländische Ambiente zuhause sorgen provencalische Stoffe in traditionellen, aber auch antiken und ganz modernen Designs, Dekorationsgegenstände, handbemalte Miniaturhäuschen, Duftessenzen, Lavendelprodukte und feine Seifen. Neu erstmals in Remagen dabei ist ein schöner Stand mit Kräutern und Tees. Ergänzt wird das südfranzösische Angebot durch Keramiken und Gewürze aus Marokko, Olivenholzprodukte aus Tunesien, einem umfangreichen Sortiment an Trockenfrüchten sowie Flammekuchen, die in einem original französischen Citroen-Camion gebacken werden. Der provencalische Markt, öffnet schon am Freitag um 13.00 Uhr in der Josefstraße für die Kunden. Kenner nutzen diese Gelegenheit für einen entspannten Einkauf, denn in den vergangenen Jahren war so manche Spezialität schnell ausverkauft.

 

LebensKunstMarkt 2019Von Beginn an dabei darf er auf keinen Fall beim LebensKunstMarkt fehlen: Matthieu Pallas mit seinem Akkordeon. Zwille Zimmermann unterhält die Besucher lautstark und interaktiv als französischer Polizist.

 

 

Musikalisch präsentiert sich der gemütliche Marktplatz vor dem Rathaus mit Live-Konzerten. Am Samstag um 12.00 Uhr beginnen die FGAN-Lunchbreakers mit ihrem Bigband-Sound. LebensKunstMarkt 2019

Ab 19.00 Uhr entführt die Bonner Kult-Band „Le Clou“ die Gäste mit ihrer mitreisenden Cajun-Musik in die Südstaaten der USA.

 

 

 

Zur Matinée am Sonntag um 12.00 Uhr sorgen „Los Vecinos mit Rumba, Salsa, Reggae und Swing für Urlaubsstimmung.
LebensKunstMarkt 2019Um 15.00 Uhr laden Marion & Sobo mit Weltmusik und Jazz à la francaise zu einer musikalischen Weltreise ein.

 

 

Musikalisches Programm

Das Musikprogramm auf dem Marktplatz

Samstag, 15. Juni, 12.00 Uhr FGAN Lunchbreakers
Mit Jazz, Swing und Dixieland sorgen die „Lunchbreakers“ der Fraunhofer-Gesellschaft aus Wachtberg für gute Stimmung. Die Band hat in Remagen schon „Heimspielrecht“ und begeistert immer wieder mit ihrem umfangreichen Repertoire.

Samstag, 15. Juni 19.00 Uhr Le Clou
Die Musik der französischen Band LE CLOU hat ihre Wurzeln tief in den Südstaaten der USA. In den Swamps, den Sümpfen des Mississippi-Deltas, leben die Cajuns. Sie sind Nachfahren von Siedlern aus Frankreich, die vor über 200 Jahren nach Nordamerika kamen. In den abgelegenen Bayous westlich von New Orleans haben sie lange isoliert gelebt und sich mit Stolz und Selbstbewusstsein bis heute ihre eigene Lebensart, ihre Kultur und ihre französische Sprache bewahrt. Die Cajuns feiern gern und ausgelassen, und man kann dort unten in Louisiana den Sound der Cajun Music aus allen Tanzschuppen stampfen hören. Le Clous Cajun Swamp Groove ist druckvoller „Südstaaten-Sumpf-Rock’n Roll“, ein Gebräu aus traditioneller Cajun Music, Zydeco, kreolischen Rhythmen und Blues – gewürzt mit einer deftigen Portion französischem Esprit. Getauft mit den Wassern des Mississippi, ist die Cajun Kult-Band seit mehr als vier Jahrzehnten ununterbrochen „on the road“. Als Pionier in Sachen Cajun Music etablierte sich die Formation schnell auf der europäischen Konzert- und Festivalszene. Der Durchbruch kam 1983 mit der TV-Eurovisionssendung „Lieder, Rhythmen, Melodien“ live vor 400 Millionen Menschen. In unzähligen Hörfunk- und TV-Produktionen präsentierte LE CLOU seinen CAJUN SWAMP GROOVE. Ein Charterfolg gelang mit dem Instrumentaltitel „Le Printemps Cadien“. Zweimal hintereinander erhielt die Band den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ und wurde überall in Europa mit Auszeichnungen dekoriert.

Sonntag, 17. Juni, 12.00 Uhr Los Vecinos
Zur Matinée am Sonntag um 12.00 Uhr sorgen „Los Vecinos mit Rumba, Salsa, Reggae und Swing für Urlaubsstimmung. Die international besetzte Band nimmt due Zuhörer mit auf eine Reise durch Südamerika. Frankreich und Spanien. Mit Chanson-Feeling und spanischer Leidenschaft erzählen ihre Lieder von der Liebe zu einfachen Dingen und der Notwendigkeit sich Zeit zu nehmen und zu träumen.

Sonntag, 17. Juni, 15.00 Uhr Marion&Sobo Jazz und Weltmusik à la francaise
Das Duo MARION & SOBO um die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus und den polnischen Gitarrist „Sobo“ (Alexander Sobocinski) verbindet Globale Musik und Jazz mit Chanson. Die Musiker sind dem Lebenskunstmarkt bekannt und dieses Jahr kommen sie zurück mit neuer Musik! Zur zweit präsentieren sie Stücke aus ihr neues Album „Esprit Manouche“, das sie mit Band auf dem Label Acoustic Music veröffentlicht haben. MARION & SOBO zeigt sich auf der Bühne mit viel Charm, Humor, Leichtigkeit und Spielfreude. Es begeistert und beweist mit zwei Gitarren und Gesang wie facettenreich eine scheinbare kleine Besetzung sein kann! Die Musiker erkunden Klangfarben von West- und Ost-Europa, sie nutzen ihre internationalen Wurzeln, ihre vielseitigen Reisen und ihren Kontakt zu verschiedenen Kulturen als Grundlage und Quelle der Inspiration für ihre Lieder. „Wir reisen. Wir entdecken. Wir spielen.“ ist da Motto des Duos und ihre Musik versprüht Freude und gute Laune durch eine eigene Fusion von Musik und Sprachen wie Französisch, Portugiesisch, Mazedonisch und Englisch.

Der LebensKunstMarkt findet in der Fußgängerzone und der gesamten Remagener Innenstadt statt, deren Plätze und Gassen sich harmonisch mit der großzügigen Rheinpromenade verbinden. Die attraktiven Remagener Fachgeschäfte beteiligen sich am LebensKunstMarkt mit einem verkaufsoffenen Wochenende. Die ev. Öffentliche Bücherei und der Eine-Welt-Laden bieten „Kunst und Kaffee in der grünen Oase“ im ev. Gemeindehaus in der Marktstraße.

Remagen-mag-ich, die Stadt Remagen und die Agentur Kreartive-Konzepte laden dazu ein, an diesem Sommerwochenende in Remagen am Rhein ausgelassen zu feiern und zu genießen – mit allen Sinnen, ganz so wie im Süden.

Aktuelle Informationen zum Programm und den Marktzeiten unter www.lebenskunstmarkt.de

Sehen Sie hier den Film mit einigen Impressionen aus 2018


„Von Dasmenus bis Caracciola“ – oder von alter Kunst bis neue Kunst –
Altstadtführung am 16. Juni einmal ganz anders

Altstadtführung am 16. Juni einmal ganz andersAnstelle einer reinen historischen Stadtführung gibt es erstmals zum Lebenskunstmarkt eine angepasste Führung durch die Altstadt mit Besuch der Kunstgalerien und Ausstellungen. Künstler werden durch die Räume führen und gerne die Fragen der Besucher beantworten. Unter anderem werden folgende Galerien besichtigt: Art Space K2, Kunstzentrum Rosemarie Bassi, Galerie Giséle Hillen sowie die Ausstellungen in der Kirchstraße. Den Abschluss bildet das  kunsthistorische Pfarrhoftor an der Kirche St. Peter und Paul.

 Die nächste Führung findet statt am Sonntag, 16. Juni. Treffpunkt ist um 15 Uhr die Stadtplantafel auf dem Maisons-Laffitte-Platz vor dem Bahnhof. Der Kostenbeitrag beträgt € 5.- pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


Entspannte Anreise per Bahn, Schiff oder Shuttlebus

zum „Wochenende wie im Süden“
Am 15. und 16. Juni wird beim Remagener LebensKunstMarkt gefeiert wie im Süden. Da eine entspannte An- und Abfahrt zur guten Stimmung beiträgt, raten die Veranstalter mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Per Bahn ist Remagen mit stündlich bis zu drei Verbindungen aus Richtung Bonn, Koblenz oder Ahrtal bestens erreichbar und das Marktgeschehen beginnt quasi vis-a-vis vom Bahnhof.

Eine weitere sehr schöne und gar nicht mal so teure Möglichkeit bietet die Anreise mit den Linienschiffen der Köln-Düsseldorfer, der Siebengebirgslinie oder der Bonner Personenschifffahrt. Zusätzlich pendelt die kleine Personenfähre Nixe ständig zwischen Erpel und Remagen.

Der kostenlose RheinMeile-Shuttelbus verbindet darüber hinaus an beiden Tagen im Stundentakt Bad Breisig, Sinzig, Kripp und den RheinAhrCampus mit dem LebensKunstMarkt.

Ausreichend Park&Ride-Parkplätze gibt es am Sonntag auf dem Parkplatz des RheinAhrCampus an der Josef-Rovan-Allee im Süden der Stadt. Ein zusätzlicher kostenloser Busshuttle pendelt an diesem Tag im 20-Minuten-Takt permanent zwischen Innenstadt und P&R-Parkplatz. Der P&R-Parkplatz ist vor Ort ausgeschildert.

LebensKunstMarkt 2019


Verkehrsbeschränkungen beim LebensKunstMarkt

Stadt Remagen bittet Anlieger und Besucher um Verständnis
Anlässlich des LebensKunstMarktes müssen in Remagen folgende Straßen und Plätze für den Verkehr gesperrt werden:

Marktstraße stadteinwärts zwischen Einmündung Fährgasse und Bahnhofstraße (am 15. und 16. Juni 2019)
Bahnhofstraße im Bereich der Zufahrt zum Parkplatz Grabenststraße (vom 14. bis 16. Juni 2019)
Kirchstraße (am 15. und 16. Juni 2019)

Parkplätze hinter dem Rathaushauptgebäude und hinter der Kulturwerkstatt (vom 13. bis 17. Juni 2019),

Parkplätze Grabenstraße und An der Alten Post (vom 15. bis 17. Juni 2019).

Das Befahren des Marktbereichs (Marktstraße ab Ecke Fährgasse, Fußgängerzone, Kirchstraße, Grabenstraße und Parkplatz Grabenstraße/An der Stadtmauer) ist leider – auch für Anlieger – an den oben genannten Tagen nicht möglich.

Die Stadt Remagen bittet um Beachtung der im Rahmen des Sicherheitskonzeptes in und um den Marktbereich aufgestellten Verkehrsschilder und Sperrpfosten, die aus Sicherheitsgründen die Zufahrten zum Markt und zur Fußgängerzone zusätzlich absichern sollen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!    


Remagener Wochenmarkt fällt aus

Aufbauarbeiten zum LebensKunstMarkt und provencalischen Markt starten bereits am Freitag

Wegen umfangreicher Aufbauarbeiten  für den LebensKunstMarkt fällt der Remagener Wochenmarkt am Freitag, den 14. Juni, ausnahmsweise aus. Ab dem 21. Juni findet der Wochenmarkt dann wieder wie gewohnt freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr in der Josefstraße statt. Die DMG Marktgilde als Veranstalter, die Markthändler und auch die Stadt Remagen bitten um Verständnis. 


Ratatouille Rehmagen

RehmagenJean-Marie Dumaines neueste Kreation – Helmut Kohl, Bundeskanzler 1982–1998, servierte seinen Staatsgästen seine Lieblingsspeise: Pfälzer Saumagen. So derbe wie es klingt, war das Gericht gar nicht, eher eine regionale Delikatesse – vor allem, wenn sie von Sterneköchen wie Manfred Schwarz vom Schwarzen Hahn in Deidesheim zubereitet wurde. Nun ist es Zeit für ein Update aus der Küche des Vieux Sinzig, Zeit für … Ratatouille Rehmagen!

Spielerisch komponiert Jean-Marie Dumaine seine Inspirationen aus der lokalen Tradition, mediterranem Gemüse und Wild aus der Region zu „Reh-Magen“. Die Kreation vereint ein aus der Provence mitgebrachtes eigenes Rezept aus mediterranem Gemüse (Kichererbsen, Tomaten, Zucchini, Aubergine, Tomaten) mit regionalem Produkt (Reh-Magen) und feinem Weißwein.
Probieren können Sie diese außergewöhnliche Spezialität am Stand von Vieux Sinzig in der Marktstraße.

Rehgional und rehvolutionär!


Ausstellungen

Gemälde, Kunstmöbel, Meisterbatiken: Gemeinschaftsausstellung in der Galerie von Frank Bliss

Während des Remagener Lebenskunstmarktes vom 15. bis 17. Juni 2019 bietet die Galerie von Frank Bliss in der Bachstraße 9 eine hochinteressante Gemeinschaftsausstellung zu gleich drei Themenbereichen. So wird der Wachtberger Kunsttischler Gerry Needham einige seiner skuril-aufwändigen, aber durchaus praktisch nutzbaren Holzarbeiten ausstellen („Fünf Beine und zehn Ecken“), wobei Tische und Sitzmöbel im Mittelpunkt stehen werden.

Volker Thehos verbindet mit seinen Werken zwei Techniken: aktuelle digitale Druckgrafik und traditionelle Acrylmalerei. Die Grenzen dabei sind fließend und erzeugen oft überraschende Seheindrücke.

Frank Bliss selbst steuert einige in Deutschland noch kaum bekannten Batikarbeiten von afrikanischen Meisterschülern des Maître Noufou Ouédraogo bei, der in den 1990er Jahres dieses traditionelle Handwerk revolutionierte. Aus Mustern, die vormals eher für Kleidungsstücke der Frauen Verwendung fanden, entstanden dabei farbige Textilbilder voller abstrakter Motive, die von ihrer Kraft und ihrem Ausdruck her den Arbeiten eines Picasso kaum nachstehen.

Remagener Künstlergruppe RHEINart auf dem LebensKunstMarkt

LebensKunstMarkt 2019Als Remagener Künstlergruppe der ersten Stunde präsentiert RHEINart auch beim nun schon 17. LebensKunstMarkt wieder die Werke ihrer Mitglieder. Die lokalen Künstlerinnen und Künstler haben sich für ihre Ausstellung im Kath. Pfarr- und Jugendzentrum den gemeinsamen Titel „Unser täglich Brot“ gegeben. Ideengeber ist eine Aktion mit dem Titel „Unser Essen und woher es kommt, an der sich die RHEINart-Gruppe im September in Remagens Partnerstadt Georgsmarienhütte mit einer Präsentation beteiligen wird. Diese zeigt, wie eine sich untereinander wunderbar ergänzende Künstlergruppe ein gemeinsames Thema vielfältig und facettenreich interpretieren kann.

RHEINart: „ZeitZeichen“ im Kath. Pfarr- und Jugendzentrum Remagen, Kirchstraße, während des LebensKunstMarktes am 16. und 17. Juni.

„TANDEM“ zum LebensKunstMarkt 2019

„TANDEM“ zum LebensKunstMarkt 2019Mitglieder des Künstlerforums zeigen dialogische Arbeiten
In Zeiten egomanischer Selfie-Kultur und populistischer Selbstinszenierung zeigt das Künstlerforum Remagen, dass es auch anderes geht. So präsentiert der gemeinnützige Kunstverein mit seinen Mitgliedern zum diesjährigen LebensKunstMarkt eine dialogische Kunst-Aktion unter dem Titel „TANDEM“. 21 Teilnehmer*innen des Forums haben sich hierzu ein menschliches, tierisches, aber nicht zwingend künstlerisches Gegenüber gesucht, mit dem sie gemeinsam oder auf einander bezogen entsprechend aussagekräftige Werke zum Thema produziert haben. Weitere Infos unter: /tandem-zum-lebenskunstmarkt

Galerie Rosemarie Bassi

Wir feiern meine 40 jährige Galeriearbeit. Die Ausstellung ist, wie Sie der Einladungskarte entnehmen können, ein Rückblick und ein Liebeslied auf meine Galerie und die Künstler die mich so lange begleitet haben.
Feiern Sie mit mir am Sonntag, dem 7. Juli 2019 um 16 Uhr.

Ihre
Rosemarie Bassi

Kunst und Kaffee in der „GRÜNEN OASE“ im Evangelischen Gemeindehaus

Die Evangelische Öffentliche Bücherei Remagen und der Eine-Welt-Laden präsentieren auch in diesem Jahr ein besonderes Angebot am Lebenskunstmarkt zu dem alle herzlich eingeladen sind. Im Evangelischen Gemeindehaus, Marktstraße 25 (neben der Friedenskirche) und auf dem Außengelände finden Sie am Samstag, 15.06.19 und Sonntag, 16.06.19 von 11-18 Uhr verschiedene Angebote für Groß und Klein.

Im Gemeindehaus gibt es eine sehenswerte Ausstellung von verschiedenen Künstlern:
Jutta Hein präsentiert Patchworkarbeiten; Bärbel Heinemann zeigt Werke der Acrylmalerei; Gisèle Hillen stellt Bilder in Acrylmalerei aus; Gudrun Hillmann zeigt Malerei und Grafik; Ingrid von Maikowski präsentiert Bilder mit Aquarellfarben und Renate Thill Landschafts- und Blumenaquarelle.

Weiterhin lädt ein Kuchenbuffet mit Kaffee und Tee sowie Kaltgetränken zum Verweilen ein. Am Sonntag gibt es zusätzlich frisch gebackene Waffeln von den Pfadfindern des Stammes Albert Schweitzer Remagen. Genießen können Sie dies alles im evangelischen Gemeindehaus oder je nach Wetterlage im schönen Garten, abseits des Markttrubels.

Daneben finden Sie einen gut bestückten Bücherflohmarkt der Evangelischen Öffentlichen Bücherei, bei dem sich manches Schnäppchen ergattern lässt. Der Eine-Welt-Laden bietet Kunsthandwerk und Spezialitäten aus fairem Handel zum Kauf an, das Sortiment wird eigens für dieses Wochenende um tolle Stücke erweitert.

Alle Aktiven freuen sich über zahlreiche Besucher an diesem Wochenende.
Weitere Informationen erhalten Sie bei den einzelnen Gruppen oder unter www.buecherei-remagen.de sowie www.eine-welt-laden-remagen-sinzig.de.

 

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster