Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Falsche Polizisten warteten vor Haustüre

Aktiplan Anzeige

Bonn-Mehlem: Falsche Polizisten warteten vor Haustüre – Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Zwei angebliche Kriminalbeamte haben am Freitagabend (07.01.2022) unter einem Vorwand versucht, in das Haus einer 86-jährigen Seniorin in Mehlem zu gelangen. Die Bonner Polizei warnt erneut vor dem Auftreten von Betrügern an der Haustüre.

Zur Tatzeit gegen 18:05 Uhr hatte ein bislang unbekannter Mann, der von einer etwa 1,60 m kleinen Frau begleitet wurde, am Haus der Seniorin Auf dem Oelsfeld geklingelt und geklopft. Er gab an, als Kriminalbeamter nach einem Einbruch in das Haus die nun notwendige Spurensicherung vorzunehmen. Die rüstige Dame verwehrte dem Unbekannten den Zutritt. Bei dem Gespräch ergaben sich Hinweise darauf, dass die mutmaßlichen Betrüger die Seniorin zuvor beobachtet hatten, als diese das Haus kurzzeitig verlassen hatte.

Die Dame meldete sich später bei der Polizei. Das für Betrugsdelikte zuständige Kriminalkommissariat 24 übernahm die weiteren Ermittlungen zu dem Geschehen und nimmt unter 0228 15-0 sowie KK24.Bonn@polizei.nrw.de Hinweise zu dem unbekannten Tatverdächtigen entgegen, der wie folgend beschrieben wird:

Etwa 1,90 m groß – kräftige, muskulöse Statur – dunkel gekleidet – sprach akzentfreies Deutsch.

Zu seiner Begleiterin, die nur im Hintergrund blieb, liegen keine weiteren Beschreibungsmerkmale vor.

Die Bonner Polizei warnt:

  • Angebliche Polizeibeamte in zivil sprechen Sie an ihrer Anschrift an, um Spurensicherungen oder Ermittlungen in Wohnungen und Häusern durchzuführen.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn Unbekannte Sie aufsuchen – gesundes Misstrauen ist nicht unhöflich!
  • Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich tatsächlich um Polizeibeamte handelt, lassen Sie sich einen Dienstausweis zeigen. Wie echte Dienstausweise aussehen, wird auf https://polizei.nrw/faq/polizeidienstausweis beschrieben.
  • Vergewissern Sie sich über eine Nachfrage beim Polizeinotruf 110, ob tatsächlich Polizeibeamte an Ihrer Anschrift im Einsatz sind.
  • Werden Sie skeptisch, wenn von einer „Sicherstellung Ihrer Wertsachen“ die Rede ist. Dies ist keine polizeiliche Maßnahme bei einer Spurensicherung.

Weitere Tipps zum Schutz vor Betrügern: bonn.polizei.nrw.

Pressemeldung Polizei Bonn
Foto: Archiv

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X