Mittwoch, Dezember 8, 2021

After You, Mr. Gershwin! – der Film

Sehen Sie hier den Film mit Ausschnitten des Konzerts im Rittersaal des Zehnthofes zu Sinzig

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dimitri Schenker und Jan Weigelt konzertieren im Rittersaal

Die Veranstaltungsreihe “Kultur im Gewölbe” feierte am Freitag, den 10. April um 19.30 Uhr ihr 3-jähriges Bestehen mit einem schwungvollen Konzert im Rittersaal des Sinziger Zehnthofs, Zehnthofstr.2.

Der russische Klarinettist Dimitri Schenker und der Flensburger Pianist Jan Weigelt, beide in Köln lebend, boten ausschließlich Musik von und quasi „über“ George Gershwin dar, dem großen aber zu früh verstorbenen amerikanischen Komponisten, ebenfalls mit russischen Wurzeln.
In seinem kurzen aber sehr produktiven Leben schlug er die Brücke zwischen Jazzelementen und den sinfonischen Formen und Klanggewändern.

In ausgewählten Bearbeitungen und Originalkompositionen für Klarinette und Klavier präsentierten Dimitri Schenker und Jan Weigelt eine Fülle von Werken und Werkarten, u.a. die Rhapsody in Blue, Variationen über das Hauptthema aus „Ein Amerikaner in Paris“, drei sehr individuelle Preludes, Songs mit fantasiereichen Soli und die wunderbaren Themen aus „Porgy and Bess“.

Zwei hockkarätige Vollblutmusiker, die mit diesem Programm, das in keiner Hinsicht „ohne“ ist, die Lebensfreude anfachten.

Das Programm:
G. Gershwin “Three Preludes” for Piano, Fassung für Klarinette und Klavier von James Cohn. 1. Allegro ben ritmato e deciso 2. Andante con moto e poco rubato 3. Allegro ben ritmato e deciso
G. Gershwin Blues aus “Ein Amerikaner in Paris”, Fassung für Klarinette und Klavier von Michele Mangani
G. Gershwin Embraceable You
G. Gershwin / J. Weigelt, Medley: “Porgy and Bess” for Piano Solo
G. Gershwin “It Ain’t Necessarily So”
G. Gershwin “Promenade” (Walking the Dog) from ‘Shall We Dance’, arr. Shirley Denwood
Artie Shaw “Concerto for Clarinet”

PAUSE

G. Gershwin, Rhapsody in Blue”, Fassung für Klarinette und Klavier, Transcription:Frederic Cellier Bela Kovacs “After You, Mr. Gershwin!” G. Gershwin “Oh Bess, Oh Where’s My Bess” G. Gershwin “Someone To Watch Over Me” G. Gershwin “Soon” G. Gershwin “I Got Rhythm”

Lebenslauf Dimitri Schenker
Dimitri Schenker ist in Moskau geboren. Er studierte klassische Klarinette in Moskau und Düsseldorf. Das Studium schloss er mit Auszeichnung ab. Es folgte das Konzert-Examen in der Klasse von Prof. Ulf Rodenhäuser an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf. Als Orchestermusiker spielte Dimitri Schenker u. a. bei dem Schleswig-Holstein Musik Festival, bei der Klassischen Philharmonie Bonn, JPK, Kölner Kammeroper, bei der Rheinischen Philharmonie in Koblenz, am Meininger Theater und anderen deutschen Kulturorchestern. Er war Stipendiat der Stiftung „Villa Musica“ und arbeitete mit den renommierten Künstlern aus der ganzen Welt. Dimitri Schenker ist Klarinettenlehrer an der Musikschule der Stadt Leverkusen und an der Clara-Schumann-Musikschule in Düsseldorf. Er spielt in verschiedenen Kammerensembles und ist Mitbegründer des Ensembles The Klezmer Tunes

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X