Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Bahnhof Oberwinter soll zum Knotenpunkt der Mobilität werden

Aktiplan Anzeige

Austausch mit GRÜNE Stadtratsfraktion in Remagen – Fraktion spendet Sitzungsgelder für Arbeit der Initiative

Oberwinter, 28. November 2022: Warm leuchteten an diesem trüben Abend des ersten Adventssonntags die Lichter in der Casa Antonio Lopez in Remagen, und warm war auch der Empfang, den die GRÜNE Stadtratsfraktion Ingo Konrads von der Initiative Bahnhof Oberwinter bereitete. Im Rahmen einer öffentlichen Fraktionssitzung hatten die GRÜNEN die Initiative zum informativen Austausch über die Situation an der Verkehrsstation in Oberwinter eingeladen.
Ingo Konrads berichtete dann auch direkt über den Stand der Dinge: „Eigentlich hätten wir uns ja auflösen können, nachdem die Modernisierung der Station seitens der Bahn abgeschlossen war. Aber noch immer gibt es viel zu tun, und wir sehen uns auch jetzt und zukünftig als Interessensvertreter der Fahrgäste und als Akteure für eine klimafreundliche Mobilität für Oberwinter und Umgebung. Nicht zuletzt hat auch die Stadt Remagen noch ihre Hausaufgaben zu machen und das Umfeld des Bahnhofs attraktiv zu gestalten. Dies wollen wir konstruktiv begleiten.
Frank Bliss, Sprecher der Stadtratsfraktion der GRÜNEN in Remagen, betonte, dass es seitens seiner Fraktion große Überschneidungen in den Aufgabenfeldern und Zielen der Initiative gibt. „Insbesondere die weitere Optimierung der Bahn- und ÖPNV-Anbindung im Stadtgebiet liegt uns am Herzen. Dies kann nur geschehen, wenn wir die Interessen bündeln und die entsprechenden Akteure miteinander vernetzen.“ Und GRÜNEN-Sprecherin Stefani Jürries ergänzte: „Bereits bei unserem Besuch des Infostandes der Initiative am Bahnhof Oberwinter im September anlässlich des ‚Tages der Schiene‘ haben wir viele Gemeinsamkeiten identifiziert: So ist es für eine nachhaltige Mobilität wichtig, dass die Bahnstation in Oberwinter zu einem Knotenpunkt für Reisende, Pendlerinnen und Pendler wird, wo ein Übergang von Bus, PKW und Fahrrad möglichst komfortabel, sicher und schnell erfolgen kann. Perspektivisch wäre zu überlegen, hier ebenfalls ein Elektrofahrzeug der Initiative ‚e-Carsharing in Bürgerhand im Kreis Ahrweiler‘ bereit zu halten.
Ingo Konrads erklärte, dass auch die Nachbarkommunen und insbesondere die Stadt Bonn mit ins Boot geholt werden müssen: „Gegenüber den Aufgabenträgern des Schienenpersonennahverkehrs werden wir vereint besser wahrgenommen vor dem Hintergrund der mittlerweile unerträglichen Situation in Sachen Pünktlichkeit und Zugausfälle. Denn die Akzeptanz des Transportmittels Bahn hängt entscheidend von seiner Zuverlässigkeit ab.
Zum Abschluss des Gesprächs dankte Frank Bliss noch einmal für das ehrenamtliche Engagement der Aktiven der Initiative Bahnhof Oberwinter und überreichte als Spende die gesammelten Sitzungsgelder der GRÜNE Stadtratsfraktion in Höhe von 160,00 EUR. Ingo Konrads bedankte sich sehr und freute sich, dass damit die Finanzierung der Homepage für ein weiteres Jahr gesichert ist.

Pressemeldung der Initiative Bahnhof Oberwinter
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger Abonnement

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner