Dienstag, Januar 18, 2022

Brand einer offenen Feldscheune

Brand einer offenen Feldscheune

Kalenborn. Zum Brand einer offenen Feldscheune, in der ca. 50 Strohballen und ein Karnevalswagen gelagert wurden, kam am heutigen Montag, den 02.01.2017 gegen 15:54 Uhr, in der Gemarkung Kalenborn, Verlängerung des Römerwegs.

Demnach brannte vor Ort eine ca. 10 m x 30 m große Feldscheune gänzlich ab, wobei der hierdurch entstandene Sachschaden von hiesiger Seite auf eine Summe von ca. 15.000 € geschätzt wird. Nach derzeitiger Ermittlungslage dürfte davon auszugehen sein, dass die Scheune versehentlich beim Zündeln durch zwei Kinder in Brand gesetzt wurde. Die beiden Kinder blieben glücklicherweise unverletzt. Sie wurden im weiteren Verlauf in die Obhut der erziehungsberechtigten Eltern übergeben.

Zur Brandbekämpfung wurden durch die Integrierte Rettungsleitstelle in Koblenz die Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Altenahr, der Ortslage Kalenborn, Berg und Dernau alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X