Freitag, September 17, 2021

Brücke an der Ahrmündung muss abgerissen werden

Sperrung und Abriss der Fuß- und Radwegbrücke an der Ahrmündung

Die Flutkatastrophe hat auch an der Fuß- und Radwegbrücke an der Ahrmündung zu massiven Schäden geführt. Die Brücke ist seit zwei Wochen gesperrt. Zwischenzeitlich konnte eine baufachliche und statische Prüfung des Bauwerks abgeschlossen werden:
Die festgestellten Schäden sind irreversibel, so dass die Brücke zunächst zurück gebaut werden muss, damit zu einem späteren Zeitpunkt ein Ersatzbau realisiert werden kann. Das Bauwerk hat sich verzogen sowie durch Einwirkung größeren Treibguts (ein großer Baum ist direkt in das Bauwerk eingedrungen) geneigt. Das noch vorhandene Treibgut wird nunmehr von Einsatzkräften entfernt, so dann erfolgt der Rückbau der Brücke an der Ahrmündung durch Fachpersonal. Durch sich weiter anstauendes Treibgut wird der Abfluss der Ahr beeinträchtigt. Würde das Bauwerk plötzlich unkontrolliert abgängig, stellt dies eine Gefahr für die Schifffahrt auf dem Rhein dar.
Bitte meiden Sie den Einsatz- und Gefahrenbereich großräumig.

Eine Umleitungsstrecke für Radfahrer wird derzeit ausgearbeitet, was jedoch auf Grund der Sperrung und Zerstörung weiterer Ahrbrücken im Stadtgebiet nicht einfach ist. Sobald eine alternative Trassenführung gefunden wurde, informieren wir umgehend.

Pressemeldung Stadt Sinzig
Fotos: Achim Gottschalk, allgrafics

Alternative prüfen

Wenn man sich die Brücke mal etwas genauer ansieht, ist die komplett verzogen, der mittlere Pfeiler ist um gut 20 – 30° abgesackt und hat die Brücke mitgerissen. Was aber bei näherer Betrachtung auffällt, ist die Baukastenkonstruktion. Alle Balken sind an den Enden mit Edelstahlschrauben (rostfrei) verschraubt. Man kann somit alle Schrauben ohne großen Aufwand lösen.
Die Balken ansich scheinen soweit OK zu sein, verzogen haben sich mit Sicherheit die Verbindungsbleche, die mit den Balken verschraubt sind. Man könnte somit analysieren, ob man die Balken rettet und lediglich die Verbindungsbleche neu anfertigt. Immerhin ist das kostbarstes Bongossi-Holz.
In meinem 360° Rundgang kann man die Konstruktion etwas genauer betrachen.
https://rheinmeile-360.de/pano/#bruecke_ahrmuendung
Ob das überhaupt machbar ist, ob diese Maßnahme wirtschaftlich ist, ob genug Manpower vorhanden ist und ob in der jetzigen Situation andere Baustellen in der Stadt nicht wichtiger sind sollte ebenfalls geprüft werden. Zudem gibt es einen offiziellen Prüfbericht, der den Rückbau der Brücke bestätigt und eine Reparatur ausschließt.

AG

Aus dem Archiv des Kreis AW

Radwanderer entlang des Rheins können aufatmen. Seit August 1988 ist der überregionale Radwanderweg von Bonn nach Koblenz im Bereich der Ahrmündung wieder ohne Umwege befahrbar. Dafür sorgt die neue, 40 Meter lange und 40 Tonnen schwere Ahrbrücke aus Bongossi-Holz, die Anfang August in der Ahrmündung montiert wurde.
Das neue Brückenbauwerk ersetzt den alten Brückensteg, der im November 1984 durch ein schweres Hochwasser zerstört worden war. Radfahrer mußten bislang Umwege in Kauf nehmen, wenn sie vom Kripper Anrufer auf die Sinziger Seite wechseln wollten.
Auch einen besseren Schutz des Naturschutzgebietes der Ahrmündung versprechen sich die Verantwortlichen von der rund 600 000 DM teuren Brücke. Hatten bisher Fahrradfahrer ungeachtet der Verbote bei Niedrigwasser den direkten Weg durch die Ahr und damit durch eine schützenswerte Landschaft gesucht, soll ihnen das neue Bauwerk nunmehr den rechten Weg am Rhein entlang weisen.

Quelle: Archiv Kreis Ahrweiler (https://relaunch.kreis-ahrweiler.de/kvar/VT/hjb1990/hjb1990.3.2.htm)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de
Anzeige schalten – jetzt starten und 30 Tage kostenlos testen

Rheinmeile 360

NEWS

Firmen im Aktiplan

X