CDU beim Tag der Demokratie in Remagen

45
CDU beim Tag der Demokratie in Remagen

CDU beim Tag der Demokratie in Remagen

Schon seit mehreren Jahren veranstaltet das Bündnis „für Frieden und Demokratie Remagen“ den „Tag der Demokratie“ als Gegenveranstaltung gegen den Aufmarsch der rechten Gruppierungen in Remagen.

Die CDU Remagen war wie andere demokratische Parteien in den letzten Jahren schon immer bei dieser „Gegendemo“ präsent. Auch in diesem Jahr unterstützten weitere Mitglieder aus dem Kreis wie die Sinziger Beigeordnete Charlotte Hager, der Landtagsabgeordnete Guido Ernst, der Beigeordnete der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler Peter Krämer, der Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion Karl-Heinz Sundheimer und natürlich der Landrat des Kreises Ahrweiler Dr. Jürgen Pföhler die Remagener Parteifreunde. Diese versammelten sich am Stand der neu gegründeten Remagener Frauenunion.

Sie stimmten besonders Landrat Dr. Jürgen Pföhler zu, der sich in seiner Rede klar gegen die Aktion der „Ewiggestrigen“ stellte und noch einmal deutlich machte, dass die Kreisverwaltung schon vor Jahren diese Veranstaltung der Rechten verbot, aber vor Gericht leider scheiterte. Grade jetzt bei fortschreitendem Populismus und dem Einzug von Populisten auch in die Kommunalparlamente müsse man eindeutig Flagge zeigen.

Auch diesmal beeindruckte die CDU Kommunalpolitikerinnen und –politiker wieder die Präsentation der Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Remagen und der Barbarossa-Schule Sinzig, die auf der Bühne aktiv und überzeugend für Frieden, Freiheit und Toleranz warben.

Die CDU-Mitglieder waren sich einig, dass diese lobenswerte Veranstaltung die beste Antwort auf die Versuche der Geschichtsfälschung der rechten Demonstranten ist.

Pressemeldung CDU
Foto: Privat

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster