CDU Sinzig bezieht Stellung zum Thema Photovoltaikanlage auf der geplanten Schulsporthalle in Bad Bodendorf

102
CDU Sinzig bezieht Stellung zum Thema Photovoltaikanlage auf der geplanten Schulsporthalle in Bad Bodendorf

CDU Sinzig bezieht Stellung zum Thema Photovoltaikanlage auf der geplanten Schulsporthalle in Bad Bodendorf

Bei der öffentlichen Fraktionssitzung der CDU Sinzig im Bistro Barbarossa hat der Fraktionsvorsitzende Karl-Heinz Arzdorf zusammen mit seinen Fraktionskollegen klar Stellung bezogen: „Wir sind froh, dass die Schulsporthalle in Bad Bodendorf auf den Weg gebracht ist. Der vom Stadtrat im Dezember 2018 gefasste Beschluss wurde von Seiten der Grünen in überzogener Weise kritisiert.

Der Stadtrat hatte im Dezember 2018 einen Antrag der Grünen, auf Einstellung von 80.000 EUR in den Haushalt 2019 abgelehnt. Hintergrund war: der Bauausschuss hatte in einer der vorbereitenden Sitzungen auch mit den Stimmen der Grünen festgelegt, die Halle für die Installation einer Photovoltaikanlage vorzubereiten, die Anlage selbst aber erst später zu bauen. Auf dieser Festlegung im Bauausschuss beruhte das Abstimmungsverhalten der CDU Fraktion in der Stadtratssitzung.

Die festgelegte Vorgehensweise entspricht auch den Planungen der Verwaltung. Dies hatte auch Bürgermeister Andreas Geron so in der jüngsten Stadtratssitzung dargestellt. Geron sagte: „Alle Vorbereitungen für eine Photovoltaikanlage auf der geplanten Halle werden getroffen. Für die Anlage ist die Finanzierung erst noch sicherzustellen. Dies ist nicht einfach, denn EUR 80.000 sind für Sinzig viel Geld. Und wir haben öffentliche Gebäude, bei denen aktuelle Maßnahmen zur Instandhaltung anstehen, z.B. bei einem Kindergarten.

Weiteres Thema bei der Öffentlichen Fraktionssitzung war die in der Presse kürzlich dargestellte Ansiedlung von Wasserbüffeln im Ahrmündungsgebiet. Es wurden unterschiedliche Sichtweisen zu dem Projekt diskutiert. Die Diskussion zu dem Projekt steht jedoch erst ganz am Anfang, so die einhellige Meinung der CDU Fraktion. Derzeit sind entgegen der Berichterstattung in der Presse noch keine Maßnahmen der Verwaltung für dieses Projekt eingeleitet. Es müssen noch viele Informationen auf den Tisch, bevor eine Entscheidung fallen kann.

Auch das Parken in Sinzig war Thema bei der offenen Fraktionssitzung der CDU. Karl-Heinz Arzdorf hatte gemeinsam mit Vertretern des Ordnungsamtes Sinzig die Situation vor dem Helenensaal bei einem Termin vor Ort besprochen. „Wir sind uns mit dem Ordnungsamt einig, dass zunächst die Arbeiten zum neuen Kreisel an der Linde abgeschlossen werden sollten. Ein Parken in schräg angeordneten Parktaschen bringt mehr Parkplätze. Wir sind der Meinung, dass ist eine gute Sache!

Auch das Parken vor der Kirche St. Peter in Sinzig während der Gottesdienste war Thema. Viele insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sind froh und dankbar, wenn sie nahe bis zur Kirche anfahren können. „Wir brauchen hier eine mit der Kirche abgestimmte Lösung. Und uns ist wichtig: es muss eine Lösung sein, die sicherstellt, dass für die Feuerwehr jederzeit die Durch- bzw. Zufahrt gegeben ist.“

Pressemitteilung CDU Sinzig
Foto: Privat

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster