Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Banner FDP

Chlorung des Sinziger Trinkwassers wird auf gesamtes Stadtgebiet ausgeweitet

Anzeige Banner

Die Stadtwerke Sinzig informieren:

Chlorung des Sinziger Trinkwassers wird auf gesamtes Stadtgebiet ausgeweitet

Wasserlieferung nach Bad Breisig nicht betroffen –
Die Stadtwerke Sinzig teilen mit, dass die Chlorung des Sinziger Trinkwassers ausgeweitet wird. Betroffen von der Ausweitung der Chlorung sind die Einwohner der Kernstadt Sinzig und des Ortsteiles Bad Bodendorf. Nicht betroffen von der Chlorung sind die Ortsteile Westum, Löhndorf, Koisdorf und Franken sowie die Wasserlieferung nach Bad Breisig.

Durch die Chlorung kann es – wie in der Vergangenheit auch – zu Geruchsbelästigungen und geschmacklichen Beeinträchtigungen beim Trinkwasser kommen.

Hintergrund: Im Oktober 2018 wurde in geringer Konzentration das Bakterium „Pseudomonas aeruginosa“ nachgewiesen. Zunächst erstreckte sich die Chlorung lediglich auf den Ortsteil Bad Bodendorf und Teile der Burggrafenstraße in Sinzig-Kernstadt. In den folgenden Wochen konnte durch Einrichtung mehrerer Probenahmestellen die Quelle der Verunreinigung immer deutlicher eingegrenzt werden. So kommt als Ursache der Verunreinigung ein zurückliegender und reparierter Rohrbruch in der Kernstadt in Betracht. Das betroffene Teilstück der dortigen Wasserleitung wurde zwischenzeitlich ausgetauscht. Um sicherzustellen, dass sich möglicherweise im Trinkwassernetz verteilte Bakterien nicht erneut ausbreiten, ist eine neuerliche Chlordesinfektion des gesamten Netzes unumgänglich. Die Chlorung erfolgt ab Hochbehälter Ziemert I mit einer Chlorkonzentration von 0,2 mg/l (Grenzwert laut Trinkwasserverordnung: 0,6 mg/l). Wie lange genau diese Maßnahme aufrecht erhalten werden muss, kann derzeit allerdings noch nicht abschließend beurteilt werden.

Die Stadtwerke bitten die Sinziger Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die eingeleiteten Maßnahmen. Der Schutz der Bevölkerung steht jedoch an erster Stelle. Für Rückfragen stehen die Stadtwerke selbstverständlich unter der Telefonnummer 02642/ 4001 – 80 zur Verfügung. In gewohnter Form informieren die Stadtwerke auch auf ihrer Homepage unter www.stadtwerke-sinzig.de.

Pressemeldung Stadt Sinzig
Foto: Archiv Aktiplan

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner