Der GRÜNE Kreisverband Ahrweiler unterstützt die europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“

35
Der GRÜNE Kreisverband Ahrweiler unterstützt die europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“

Der GRÜNE Kreisverband Ahrweiler unterstützt die europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“

Mit der Europäischen Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ haben die GRÜNEN des Kreisverband Ahrweiler das gemeinsame Ziel, eine Landwirtschaftspolitik zu etablieren, die den Bauern Unternehmensperspektiven eröffnet und gleichzeitig die biologische Vielfalt fördert. Die neue EU-Kommission unter Ursula von Leyen lässt die Landwirtschaft in den Grundzügen unverändert und ignoriert damit die Millionen von Stimmen für eine andere Agrarpolitik bei der Europawahl.

Konkrete Forderungen sind europaweit bewirtschafteten Betriebe nach ökologischen Standards ohne Einsatz synthetisch-chemischer Pestizide bis 2035, Biotope und landwirtschaftliche Flächen durch Förderung und Aufbau der Artenvielfalt wiederherzustellen, Bäuerinnen und Bauern Forschung und Schulung zu pestizidfreier Landwirtschaft zu ermöglichen, die Landwirtschaft zugunsten diversifizierter Kleinbetriebe zu reformieren und den vielfältigen, nachhaltigen Öko-Landbau auszubauen.

Es ist höchste Zeit, dass eine große Koalition aus Umweltverbänden nun das Mittel der Europäischen Bürgerinitiative ergreift und damit die neue EU-Kommission zum Handeln zwingt. Beteiligt sind unter anderem die Aurelia Stiftung, Friends of the Earth Europe, das Umweltinstitut München, Europäische Pesticide Action Network (PAN), GLOBAL 2000 und Biolandwirte.

Bei der letzten Mitgliederversammlung der GRÜNEN des Kreisverband Ahrweiler wurde somit einstimmig beschlossen, die europäische Bürgerinitiative aktiv zu unterstützen und bei Bürgerinnen und Bürgern für Unterschriften zu werben. Wenn bis zum 01. Oktober 2020 eine Million EU-BürgerInnen aus mindestens sieben EU-Ländern die Petition unterzeichnen, gehen die Forderungen in EU-Kommission und Europaparlament.
Christoph Scheuer, Sprecher der GRÜNEN des Kreisverbandes Ahrweiler ist sich sicher: „Ohne tiefgreifende Veränderungen der landwirtschaftlichen Produktion ist ein Kollaps der Ökosysteme nicht mehr aufzuhalten. Ein Viertel der Wildtiere Europas ist vom Aussterben bedroht, der Bestand der Feldvögel hat sich in den vergangenen Jahrzehnten halbiert. Viele Bienenarten und andere bestäubende Insekten drohen auszusterben.“
Den Appel kann man auf der Seite „Bienen und Bauern retten! Eine bienenfreundliche Landwirtschaft für eine gesunde Umwelt“ unterzeichnen.

Pressemeldung Grünen Kreisverband Ahrweiler
Foto: Privat

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit . . .

Anzeigen im Schaufenster