Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Maranatha

Deutsche Weinmajestäten beeindruckt vom Wiederaufbau im Weinbau

Hotlines

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Hilfen aller Art

wiederaufbau.rlp.de/de/ansprechpartner/

Fragen und Anträge

https://wiederaufbau.rlp.de/haeufige-fragen

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Helfer im Web

www.helfer-shuttle.de
www.helfer-stab.de

Alles um die Flut

https://www.flut-wiki.de

    Auf ihrer Deutschlandtour besuchten die Deutsche Weinkönigin Katrin Lang und ihre Prinzessinnen das Ahrtal

    Ahrtal. Im Rahmen einer Deutschlandtour bereisen die amtierenden Deutschen Weinmajestäten in ihrem Amtsjahr alle 13 deutschen Weinanbaugebiete. Vom 19. bis zum 21. April besuchte die Deutsche Weinkönigin Katrin Lang aus dem Anbaugebiet Baden mit ihren Prinzessinnen Luise Böhme (Saale-Unstrut) und Juliane Schäfer (Rheinhessen) nun auch das Weinanbaugebiet Ahr. Der Ahrwein e.V. lud das Wein-Trio zu einem abwechslungsreichen Programm ein. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, den Deutschen Weinmajestäten die Kulturlandschaft des Ahrtales, die Weine und die Persönlichkeiten hinter den Weinen näherzubringen. Im Mittelpunkt standen dabei natürlich auch die Themen Wieder- und Neuaufbau“, so Carolin Groß, Referentin Ahrwein.

    Am ersten Tag besuchten die Weinmajestäten das Weingut Sermann in Altenahr, wo Lukas Sermann das Portfolio des Winzerbetriebes und sein Restaurant Thüres vorstellte. Hauptthema beim gemeinsamen Austausch waren die Folgen des Klimawandels für den Spätburgunder sowie die Zukunftsaussichten für Weißburgunder und Riesling auf den kühleren Lagen an der oberen Mittelahr. In der Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr begrüßten Geschäftsführer Dirk Stephan und Vertriebsleiter Mirko Burkhard das Weintrio zu einer Betriebsführung mit Vorstellung der neuen Baupläne für den Standort Mayschoß. Als besonderen Tropfen aus der Schatzkammer wurde ein zehn Jahre gereifter Spätburgunder Ponsart kredenzt. Weiter ging es nach Ahrweiler zum Weingut Körtgen. Während hier zunächst Niklas Körtgen und Alex Eller von den Jungwinzern Next Generation ihren Produktionsstandort präsentierten, stand beim Weingut Körtgen das Thema Versektung im Fokus. Die drei deutschen Majestäten durften hier selbst Sekt degorgieren, das heißt durch Umkippen der Flaschen in ein Kältebad das Hefedepot am Flaschenhals entfernen. Nach einer Stadtführung „Ahrweiler im Wiederaufbau“ klang der Tag bei einem Abendessen im wieder geöffneten Gasthaus St. Peter in Walporzheim aus.

    An Tag zwei begrüßte das Weingut O. Schell in Rech die drei Weinmajestäten. Auch Dominik Gieler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr war zu Gast und lud zum Eintrag in das Goldene Buch der Verbandsgemeinde ein. Nach einer Führung von Oliver Schell durch das wiederaufgebaute Weingut lag der Fokus bei den Themen Hochwasser und Retentionsflächen in Dernau, Rech und Mayschoß. Es folgte eine Wanderung mit der Jungwinzervereinigung „SchlAHRvino“ von Dernau über den Rotweinwanderweg nach Walporzheim zum Olivenhain. Hier gab es ein Picknick von „butlery“ mit Weinprobe der Winzer. Wieder unten in Ahrweiler folgte noch ein Zwischenstopp im Weingut Coels mit Vorstellung der Gestaltungspläne für die neue Weinstube, bevor es zum Abschluss des Tages zur Firma Wershofen Garten- und Landschaftsbau zum gemeinsamen Winzerabend ging. Mit dabei waren 13 Weingüter sowie die Weinköniginnen der Weinorte.

    Am dritten Tag stand ein Besuch im Weingut J.J. Adeneuer in Ahrweiler auf dem Programm. Nach einer Begrüßung durch Marc Adeneuer, Ahrweinkönigin Mariella Cramer und Bürgermeister Guido Orthen trugen sich die Weinmajestäten in das Goldene Buch der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ein. Nachhaltigkeitskonzepte im Weinberg und im Betrieb waren Hauptthema im Gespräch. Danach ging es zum Weingut Kriechel, wo Peter Kriechel das Sortiment und die Baupläne für die Probierstube im Weingut sowie für die Gastronomie in Marienthal erläuterte. Zur Mittagspause kehrte das Weintrio bei Bell‘s Genusshof in der Ahrweiler Niederhut ein. Während eines kleinen Imbisses stellte Markus Bell das Konzept vor, welches kleine Manufakturen und Geschäfte mit dem Genuss regionaler Speisen und Getränken kombiniert.

    Die Deutsche Weinkönigin Katrin Lang und ihre Prinzessinnen Luise Böhme und Juliane Schäfer zeigten sich begeistert von den Schönheiten des Ahrtals und den Besonderheiten der Weinproduktion an der Ahr. Sehr beeindruckt waren die drei Weinmajestäten vom Engagement der Winzer, Weingüter und Genossenschaften beim Wieder- und Neuaufbau im Sinne von Nachhaltigkeit und der Erfordernisse des Klimawandels. In allen Weingütern haben sie den direkten Austausch mit den Akteuren gesucht, um national und international als authentische Botschafter für das Ahrtal auftreten zu können. Dabei ist es ihnen wichtig, im Rahmen ihrer Ehrenämter etwas zur Kampagne „We AHR open“ beizutragen und die Botschaft des Ahrtals „Noch lange nicht fertig, aber offen und froh über deinen Besuch“ in die Weinwelt hinauszutragen.

    Pressemitteilung des Ahrwein e.V.
    Foto: © Hans-Jürgen Vollrath

    Veranstaltungen zur Flut

     

    Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
    Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

    Ähnliche Artikel

    Anzeigen im Schaufenster

    NEWS

    Firmen im Aktiplan

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner