Dienstag, Januar 18, 2022

DRK Bildungsangebot an Pflegekursen erweitert

DRK Bildungsangebot an Pflegekursen für die Bevölkerung erweitert

Pflegefachkräfte absolvierten erfolgreich Ausbilderschulung für das DRK Bildungsangebot

Kreis Ahrweiler. Ab dem Jahr 2017 wird das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kreisverband Ahrweiler e.V. sein Bildungsangebot für die Bevölkerung „Krankenpflege in der Familie“ im Rhein- und Brohltal ausweiten. Mit der Ausbildung von neuen Lehrkräften, allesamt erfahrene Pflegeprofis vom DRK, wurden nun die Grundlagen geschaffen.

Unter Leitung von Peter Blatt, Lehrbeauftragter für die Ausbildung „Krankenpflege in der Familie“ im DRK-Landesverband Saarland, ließen sich vier Pflegefachkräfte des DRK-Sozialen Servicezentrums Remagen-Sinzig und zehn Kräfte des Servicezentrums Bad Breisig-Brohltal zu Ausbilderinnen für den Lehrgang „Krankenpflege in der Familie“ schulen. Neben der Einweisung in die DRK-Lehrunterlage und der Definition, welche pflegerischen Kenntnisse und Themen für Laien wichtig sind, lernten die Teilnehmerinnen die Grundlagen der Methodik und Didaktik in der Erwachsenenbildung. Bisher führt das DRK im Ahrkreis für interessierte Angehörige von Pflegebedürftigen zwei Lehrgänge pro Jahr in Sinzig durch. Ab dem nächsten Jahr sollen die Lehrgänge auch auf den möglichen Bildungsstandort Niederzissen ausgeweitet werden.

Flexible Ausbildung

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Vermittlung von Kenntnissen und Techniken zur fachgerechten Hilfe von älteren pflegebedürftigen Menschen. Das Ausbildungsprogramm richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmergruppe. Vor einigen Jahren wurde mit dem Pflegequalitätssicherungsgesetz die Durchführungsmöglichkeit der Pflegeschulungen erweitert. Die Anleitung von Pflegenden kann seitdem auch individuell in der häuslichen Umgebung des Pflegebedürftigen erfolgen.

Ziel eines Pflegekurses ist es, pflegenden Angehörigen Informationen zu geben, Mut zu machen und vorhandene Kompetenzen zu stärken. Fertigkeiten für die eigenständige Durchführung der Pflege werden vermittelt. Die Pflege und Betreuung in der häuslichen Umgebung wird dadurch erleichtert. Pflegebedingte körperliche und seelische Belastungen können vermindert werden. Das soziale Engagement in der Pflege wird gefördert und gestärkt. Die Teilnehmer können sich untereinander austauschen, voneinander lernen und gemeinsam Entlastungsmöglichkeiten finden. Die Kurstermine selbst sollen bereits eine Entlastung darstellen und zur Erholung der pflegenden Angehörigen beitragen. Im Bedarfsfall kann beim DRK zur Kursteilnahme nach einer vertretungsweisen Betreuungskraft angefragt werden.

2/3 aller Pflegekräfte sind Angehörige

Zwei Drittel aller pflegebedürftigen Menschen werden von Angehörigen, Nachbarn oder Freunden gepflegt. Oft sind es Familienmitglieder, die den von Pflegebedürftigkeit betroffenen Menschen durch ihre Unterstützung den Verbleib in einer vertrauten Umgebung ermöglichen. Pflegende Angehörige setzen sich nicht selten erheblichen psychischen, physischen und sozialen Belastungen aus. In der Langzeitpflege kann es dadurch zu Überforderung und eigenen gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen.

Aufgrund der demografischen Entwicklung bei gleichzeitigem Pflegefachkräftemangel gewinnt die qualifizierte Versorgung Pflegebedürftiger durch Angehörige und ehrenamtlich Pflegende an Bedeutung. Das DRK hält es für erforderlich, die Pflege durch Angehörige zu fördern und zu unterstützen und die Pflegenden durch qualifizierte Bildungsangebote zu entlasten.

Informationen zu diesem Bildungsangebot des DRK findet man auf der Homepage des DRK-Kreisverbandes Ahrweiler unter www.kv-aw.drk.de. Eine telefonische Beratung erhält man für die Region Remagen-Sinzig von Nadine Esch unter der Rufnummer 02642-97060. Telefonische Beratung für die Region Bad Breisig-Brohltal erhält man von Andrea Föhrmann Gerne unter der Rufnummer 02636-97 58 0. Nach vorheriger Terminvereinbarung ist auch eine persönliche Beratung möglich. Beide Expertinnen können auch über die zentrale E-Mail-Adresse pflegekurs@kv-aw.drk.de kontaktiert werden.

Pressemeldung DRK Kreisverband Ahrweiler e.V.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X