Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Hanenberg

DRK-Erste-Hilfe-Kurs veränderte das Leben von Bernd Schricker

DRK-Erste-Hilfe-Kurs veränderte das Leben von Bernd Schricker

Kreis Ahrweiler. Der 5. Dezember ist der internationale Tag des Ehrenamts, an dem Menschen weltweit für ihr ehrenamtliches Engagement Dank und Wertschätzung erfahren. Der DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V. ist jeden Tag stolz auf seine Ehrenamtlichen, die immer sofort da sind, wenn geholfen werden muss. Auf sie ist stets Verlass und deshalb soll ihnen ein Gesicht gegeben werden. Heute stellen wir Bernd Schricker vor.
Als sich Bernd Schricker im Januar 1966 für einen Erste-Hilfe-Kurs beim Deutschen Roten Kreuz anmeldete, ahnte er nicht, dass sein Leben damit eine völlig neue Wendung nehmen würde. Bei dem Kurs erlernte der 18-jährige nicht nur Sofortmaßnahmen, sondern erfuhr auch, was das DRK alles macht. Vor allem die Sanitätsdienste am Nürburgring weckten sein Interesse und so besuchte er zusammen mit seinem Bruder sowie einem guten Freund ein Treffen des DRK-Ortsvereins (OV) Weibern. Schricker erinnert sich noch ganz genau an den Tag: „Wir wurden dort mit offenen Armen empfangen, erlebten eine so tolle Kameradschaft, dass ich mich umgehend am 20.03.1966 im OV angemeldet habe und das habe ich bis heute keinen Tag bereut.“ Schricker hat nicht nur viele Freunde beim Roten Kreuz gefunden, sondern bei dem Erste-Hilfe-Kurs die Liebe seines Lebens kennen gelernt. Auch seine Frau und die gemeinsame Tochter sind im Ehrenamt engagiert.
Seit 50 Jahren leitet Bernd Schricker das Verpflegungsteam des OV Weibern. Schon im Vorfeld von Großveranstaltungen beginnen für ihn die Planungen. Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen sorgt er dafür, dass die Einsatzkräfte Mahlzeiten und Getränke erhalten. Bei Schadensereignissen wie beispielsweise einem Massenunfall auf der Autobahn organisiert er in Windeseile Brötchen, Kekse und auch Getränke.
Der ehemalige Revisor ist da, wenn man ihn braucht und das war er auch 1991. Damals suchte der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. für einen Hilfsgütertransport ins russische Wolgograd Freiwillige mit LKW-Führerschein. Ohne zu zögern, bot sich Schricker an und damit nahm sein Leben wiederum eine Wendung. „Die Menschen in Wolgograd waren so dankbar über unsere Lieferung. Wir haben so eine große Wertschätzung erfahren und wurden wie Familienmitglieder behandelt. In mir hat das sehr viel ausgelöst und ich beschloss, eigenverantwortlich Hilfstouren zu organisieren und durchzuführen.“, so Schricker. Insgesamt 56 Mal war er seitdem in der Ukraine, Bosnien und Albanien.
Der 75-Jährige ist dankbar für die Erfahrungen, die er bei seinem ehrenamtlichen Engagement sammeln durfte und hat nach eigener Aussage beim Roten Kreuz sehr viel fürs Leben gelernt: sei es Fürsorgepflicht, das Dasein für Mitmenschen oder aber auch das füreinander Einstehen. Bernd Schricker würde sich freuen, wenn es noch mehr freiwillige Helfende gäbe und verspricht, dass in den DRK-Ortsvereinen jeder mit offenen Armen aufgenommen werde.
Wenn auch Sie sich im Ehrenamt beim DRK engagieren möchten, dann melden Sie sich per E-Mail unter Ehrenamt@kv-aw.drk.de und Sie erhalten weitere Informationen.

Pressemeldung DRK Kreis Ahrweiler
Foto: Astrid Zens / DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner