DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V. ehrt langjährige Mitarbeiter

22
DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V. ehrt langjährige Mitarbeiter

Feierstunde mit der Familie als Dank für langjährige berufliche Tätigkeit

DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V. ehrt langjährige Mitarbeiter

Kreis Ahrweiler. Auf insgesamt 205 hauptberufliche Dienstjahre zum Wohle ihrer Mitbürger bringen es sieben zu ehrende Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband Ahrweiler e.V.. DRK-Kreisverbandspräsident Achim Haag und DRK-Kreisgeschäftsführer Frank Trömel luden die Mitarbeiter mit ihren Familienangehörigen Ende Oktober zur Ehrung mit anschließender gemeinsamer Feierstunde in die Kreisgeschäftsstelle des DRK in Ahrweiler ein.

Mit sehr persönlichen Worten bedankte sich Achim Haag bei den Mitarbeitern und den anwesenden Familienangehörigen. Alle zu ehrenden Mitarbeiter seien mit mindestens 25-jähriger Dienstzeit länger für das DRK tätig, als Haag Präsident dieses Kreisverbandes sei. Mit Klaus-Peter Hugo, Helmut Kaden (beide 25 Jahre), Lothar Backes (30 Jahre) und Benno Philipp (45 Jahre) seien die meisten auszuzeichnenden Mitarbeiter aus dem Bereich Rettungsdienst. Haag erzählte, dass er aufgrund persönlicher Erfahrungen die Arbeit des Rettungsdienstes sehr gut kenne und höchsten Respekt vor der täglichen Leistung der Mitarbeiter habe. Im Notfall qualifizierte Hilfe zu erhalten und ein Gefühl der Sicherheit vermittelt zu bekommen, sei für Menschen in Not ein unbeschreibliches Gefühl.

Der tägliche Dienst der Mitarbeiter sei aber keine Einzelleistung. Den anwesenden Familienangehörigen sprach Haag ebenfalls seinen Dank aus: „Oft wird in solchen Reden von den Partnern im Hintergrund gesprochen, die solche Leistungen erst ermöglichen. Geschenkt. Sie stehen keinesfalls hinter ihren Partnern, sondern ihnen zur Seite. Sie sind nicht selten Ansprechpartner, für die manchmal nicht so schönen Eindrücke der Dienste. Sie tragen den Großteil dazu bei, dass unsere Mitarbeiter immer wieder ihren Dienst voll Freude und Engagement leisten. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich.

Gudrun Teichert (25 Jahre) ist engagierte Pflegefachkraft im ambulanten PflegeService Remagen-Sinzig des DRK-Kreisverbandes Ahrweiler e.V.. Die menschlich-herzliche Art von Gudrun Teichert sei nicht nur im Kollegenkreis, sondern insbesondere bei den Patienten und deren Angehörigen sehr geschätzt. Haag bedankte sich für die seit einem viertel Jahrhundert durch Gudrun Teichert gelebte Menschlichkeit zum Wohle der ihr anvertrauten Mitbürger.

Michael Kluge-Dummer (25 Jahre) und Sabine Schneider (30 Jahre) sind in der zentralen Kreisgeschäftsstelle des DRK tätig. Michael Kluge-Dummer, der zuvor im Rettungsdienst tätig war, ist seit zwei Jahren das freundliche und hilfreiche Gesicht am Empfang der DRK-Kreisgeschäftsstelle. Sabine Schneider als Verwaltungsfachkraft ist das Bindeglied zwischen Rettungsdienst und Verwaltung. Sie trage im Hintergrund mit dazu bei, dass die Rettungsfachkräfte in den Rettungswachen stets motiviert ihren Dienst leisten können. Schneider ist Ansprechpartnerin für die Retter in Fragen der Fortbildungs- und Urlaubsplanung sowie für viele Dinge mehr. „Die Mitarbeiter unserer Verwaltung sind genauso wichtig, wie die Kollegen auf der Straße“, bedankte sich Haag für die stets engagierte Arbeit aller Rotkreuzler.

Hier geht es zu unserer Homepage: www.kv-aw.drk.de

Pressemeldung DRK
Foto: Privat

Anzeige
. . .

Anzeigen im Schaufenster