Mittwoch, Dezember 8, 2021

Ein wachsendes Denkmal für Deutschlands Einheit

Sinzig beteiligt sich an bundesweiter Baumpflanzaktion
Anlässlich 25 Jahre deutsche Wiedervereinigung möchte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) bundesweit „wachsende“ Denkmale aus Bäumen errichten. Dazu werden drei Bäume in Form eines gleichseitigen Dreiecks gepflanzt. Symbolisch für den Westen eine Buche und für den Osten eine Kiefer. Die traditionsreiche Eiche steht für das wiedervereinigte Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel höchst selbst hat hierzu die Schirmherrschaft übernommen.

Ortsvorsteher Gunter Windheuser, Initiator für die Sinziger Aktion, hatte im Vorfeld Kontakt mit der SDW aufgenommen und die Unterstützung gesichert. So werden am Samstag 15.11. um 14:00 Uhr Ortsvorsteher Windheuser, Bürgermeister Kroeger und Irmgard Meid von der SDW gemeinsam mit Jugendlichen vom Haus der offenen Tür im Sinziger Generationenwald auf dem Mühlenberg das wachsende Denkmal für Deutschlands Einheit pflanzen.

Mit Unterstützung des Sinziger Bauhofes und Handwerker erhält das Denkmal in der Mitte des Dreieckes eine Sitzbank und der dadurch entstandene Platz soll so zu einem besonderen Treffpunkt werden. Durch ein Hinweisschild wird den Besuchern das verbindende Element zwischen den drei Bäumen und der friedlichen Wiedervereinigung deutlich. Das Wachsen der von Fielmann gesponserten Bäume und der Kronen sollen Wachstum, Aufschwung, Wandel und das Zusammenwachsen des ehemals geteilten Landes dokumentieren. Bundesweit haben über 160 Gemeinden die Idee des wachsenden Denkmals entweder bereits umgesetzt oder planen sie in den kommenden Monaten.

Weitere Info:
www.ortsvorsteher-sinzig.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X