Eiskaffee Nazzaro in Bad Bodendorf feiert 40-jähriges Jubiläum

486

Bürgermeister und Ortsvorsteher gratulieren zum Jubiläum

SINZIG / BAD BODENDORF. Für 80 Cent gibt es im „Eiscafe Nazzaro“ nicht einfach nur eine Kugel Eis. Erdbeer, Schoko oder Zitrone schmecken hier noch richtig nach Kindheit. Das verwundert auch nicht, denn die Eis-Rezepte von Ludovico Nazzaro haben schließlich eine lange Familientradition.
In der Eisdiele in der Bad Bodendorfer Bäderstraße findet man noch mehr, was seit der Eröffnung im Mai 1975 Bestand hat. Die Theke steht dort ebenso wie die weitere Einrichtung seit vier Jahrzehnten an ihrem Platz und sogar die alte Musikbox unterstreicht das nostalgische Flair im Eiscafé von Ludovico und Inge Nazzaro.
Zum 40-jährigen Jubiläum gratulierten nun Sinzigs Bürgermeister Wolfgang Kroeger, Bad Bodendorfs Ortsvorsteher Alexander Albrecht sowie Hartmut Tann vom Ortsbeirat.
Wenn man den 70-jährigen Ludovico Nazzaro reden hört oder ihn bei der Arbeit beobachtet, liegt die Vermutung nahe, dass sein Eis ein wahrer Jungbrunnen ist. Während der Öffnungszeiten der Eisdiele von Anfang März bis Anfang Oktober ist der rüstige Italiener täglich drei bis sechs Stunden mit der Eisproduktion und zwölf Stunden mit dem Verkauf beschäftigt. „Fremdes Eis oder Konservierungs- und Farbstoffe kommen nicht in meine Theke. Das würde zwar Zeit sparen, ist aber für uns undenkbar“, erklärt er seine langjährige Philosophie, die ihm Stammgäste über die Region hinaus bringt. Inge und Ludovico Nazzaro, die nach eigenen Angaben die ersten Anbieter von Spaghetti-Eis im ganzen Kreis Ahrweiler waren, begeistern ihre Gäste neben ihrem Eis auch mit frischen Waffeln und Apfelstrudel. Und neuerdings fragen auch immer mehr Gäste nach dem Soßen-Rezept des Tomate-Mozzarella-Teller. „Das Geheimnis wird aber genauso gut gehütet wie unsere Eis-Rezepte“, erklärt der rührige Italiener mit einem breiten Grinsen.

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster