Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Erfolgreich in „Fit für die Pflege“ und in der Betreuungsassistenz

Newsletter

Presseartikel
als Tagesausgabe
per Email erhalten.

Wir senden keinen Spam!

Aktueller Monat

Interessierte aus den Kreisen Ahrweiler, Mayen-Koblenz, Neuwied und aus Koblenz können sich anmelden

Jetzt hat der zwölfte Jahrgang die einjährige qualifizierende Vorbereitung zur Alten- & Krankenpflegehilfeausbildung des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. erfolgreich abgeschlossen. Sechs Frauen und drei Männer sind „Fit für die Pflege“. Ebenso konnten vier Frauen die Weiterbildung als „Alltagsbegleitung / Betreuungsassistenz“ erfolgreich abschließen, ein wichtiger Schritt ins Berufsleben. Bei der von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch kulinarisch gestalteten Feier im Caritas-Zentrum St. Stephan in Andernach begrüßte Fachdienstleiterin Margret Marxen-Ney die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie James Hayward – Integrationsmanager und persönlicher Ansprechpartner am Jobcenter Andernach. Die Sozialpädagoginnen Stefanie Nöthen und Jutta Ebert sowie die Dozentinnen Pia Welsch und Udo Klein überreichten ihnen die Zertifikate und je eine Rose. Margret Marxen-Ney: „‚Jede lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt‘, sagt Laotse. Sie sind diesen ersten Schritt gegangen und für viele geht der Weg nun weiter ins Berufsleben.“ Im Namen der Jobcenter beglückwünschte James Hayward die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die er in beiden Caritas-Maßnahmen „in guten Händen“ sieht.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedankten sich bei ihren Dozentinnen und Dozenten und überreichten allen Kaffeetassen mit Namenszug. Immer wieder haben die Caritas-Mitarbeiterinnen die Teilnehmenden darin unterstützt, ihren individuellen beruflichen Weg zu finden. „Es sind alles liebe, professionelle Menschen“, so eine Teilnehmerin.
Zu den Lehrstunden in der Friedlandstraße in Andernach gewähren Praktika Einblicke in die berufliche Praxis ambulanter und stationärer Einrichtungen. Dort bauen Teilnehmende Beziehungen auf, sodass sie gerne von den Einrichtungen übernommen werden. So sind alle Absolventinnen und Absolventen jetzt fit für die Pflege und fit für die Betreuung.
Das Projekt „Fit für die Pflege“ wirkt dem Fachkräftemangel entgegen und schafft berufliche Perspektiven für arbeitslose Menschen. Finanziert wird es über Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine, die beim Jobcenter oder bei der Agentur für Arbeit erhältlich sind. Mit der Teilnahme wird eine Vorqualifikation zur Alten- und Krankenpflegeausbildung erworben. Der Einstieg in die Qualifizierungsmaßnahme ist ab sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Interessierte aus den Kreisen Mayen-Koblenz, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Neuwied oder der Stadt Koblenz sollten sich mit ihrem Jobcenter oder der Bundesagentur für Arbeit in Verbindung setzen, wenn sie kein Bürgergeld beziehen. Ebenfalls dort nachfragen können alle, die sich für den zweimonatigen Kurs „Alltagsbegleitung / Betreuungsassistenz“ interessieren, der am 14. Oktober 2024 beginnt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein 40-stündiges Vorpraktikum.
Weitere Informationen und Einladung zu einem Infogespräch gibt es beim Fachdienst Integration durch Arbeit, Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., in Andernach

Pressemeldung Caritas Kreis Ahrweiler
Foto: Eberhard Thomas Müller

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner