Sonntag, November 28, 2021

Erneuerung der Bushaltestelle in Waldorf

Westenergie fördert ehrenamtliches Engagement über Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Waldorf. Die Buswartehalle in der Niederzissener Straße in Waldorf war in die Jahre gekommen. In 150 Arbeitsstunden haben freiwillige Helfer des Seniorenarbeitskreises in Waldorf eine neue Buswartehalle aus Holz gezimmert und aufgestellt. Jürgen Nachtsheim, ehemaliger Mitarbeiter bei Westenergie, hatte seinen Arbeitgeber erfolgreich um die finanzielle Förderung des Projektes gebeten. Im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ erhielt der Projektpate 2.000 Euro für die Anschaffung der Materialien.

Das Buswartehaus wird besonders von Schulkindern genutzt. Durch die Erneuerung der Buswartehalle können die Kinder beim Warten auf den Schulbus wieder in trockener und geschützter Umgebung stehen. Dies war uns besonders für die kalte Jahreszeit ein wichtiges Anliegen,“ so ein Mitglied des Seniorenarbeitskreises.

Der Projektpate Jürgen Nachtsheim freut sich über das Engagement seines Arbeitgebers: „Ohne die finanzielle Unterstützung von Westenergie und dem Einsatz tatkräftiger Helfer hätte das Projekt in diesem Umfang nicht umgesetzt werden können. Ein großes Dankeschön für dieses Engagement.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von Westenergie, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. Westenergie unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.

Pressemeldung Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X