März, 2020

Sa07mar(mar 7)14:30So18oct(oct 18)17:00HeimatMuseum Schloss Sinzig zeigt hochwertige Neuerwerbungen14:30 - (Oktober 18) 17:00 Schloss Sinzig

Museum Sinzig

Info

Portraits, religiöse Motive und Sinziger Ansichten

HeimatMuseum Schloss Sinzig zeigt hochwertige Neuerwerbungen – Gönner gesucht

Sinzig. Für das HeimatMuseum Schloss Sinzig ist die neue, ab dem 7. März zugängliche Ausstellung ein wichtiges Ereignis: Leiterin Agnes Menacher zeigt die Neuerwerbungen der letzten Zeit, darunter Gemälde und Skizzen aus dem Nachlass des Künstlers Carl Andreae (1823 – 1904) sowie Bilder aus dem Nachlass des Sinziger Malers Franz Steinborn (1900 – 1961). Weitere Schwerpunkte der Ausstellung betreffen Neuerwerbungen der Sammlung zu Grafiken der Rheinromantik und die neu eingerichtete digitale Information zum Stadtmodell und zur Sinziger Stadtentwicklung. Daneben ist die Geschichte der Sinziger Fliesen ebenfalls digital aufbereitet worden. Nicht zuletzt stehen die kürzlich mit Hilfe des Fördervereins beschafften fünf neuen Vitrinen in der Römerabteilung im Blickpunkt. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Samstag, 7. März um 14.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Von auch ideell hohem Wert für das Museum sind die Gemälde aus dem Nachlass von Carl Andreae. Der Maler hat die künstlerische Ausstattung im Schloss geprägt. Das umfangreiche Konvolut der Neuerwerbungen umfasst Portraits, religiöse Motive, Ansichten von Kirchen und Entwürfe zu Kirchenfenstern. Zu diesem Teil der Ausstellung gibt es eine Besonderheit: Da diese Bilder dem Museum nicht kostenlos überlassen wurden, sucht Agnes Menacher nach Gönnern, die den endgültigen Ankauf einiger Bilder finanziell unterstützen. Die Bilder sind auch unter diesem Vorzeichen ausgestellt.

Die neuen Grafiken zur Rheinromantik umfassen Stahl- und Kupferstiche mit Motiven aus Rolandseck, Nonenwerth und dem Drachenfels.  Der im vergangenen Jahr verstorbene Werner Steinborn, Sohn des Malers Franz Steinborn, hat dem Museum erneut Ölgemälde, Aquarelle und Zeichnungen seines Vaters vermacht. In der Ausstellung werden nun Bilder aus diesem Bestand gezeigt, die regional von Bedeutung sind, beispielsweise Motive von der Mittelahr, der Ahr bei Sinzig oder auch dem Sinziger Mühlenbachtor.

Die Besucher der Ausstellung erwarten also eine enorme Vielfalt und auch Anzahl an hochwertigen Gemälden, Stichen und Zeichnungen, die in engem Bezug zum Schloss, zur Stadt Sinzig und zur Region stehen. Museumsleiterin Agnes Menacher wird bei der Eröffnung am Samstag, 7. März (14.30 Uhr) eine ausführliche Einführung geben.

Die Ausstellung ist bis zum 18. Oktober zu folgenden Zeiten geöffnet: donnerstags von 10.00 bis 12.00, samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 (ab 14.4. samstags und sonntags von 11.00 bis 17.00), feiertags von 11.00 bis 17.00 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung (www.museum-sinzig.de).  www.museum-sinzig.de

Pressemeldung Denkmalverein
Bild: HeimatMuseum Schloss Sinzig

Wann

März 7 (Samstag) 14:30 - Oktober 18 (Sonntag) 17:00

Ort

Schloss Sinzig

Barbarossastraße 35 53489 Sinzig

Google Analytics deaktivieren

Eindringlicher Appell zum Infektionsschutz

Das Gesundheitsamt des Kreises Ahrweiler appelliert angesichts der steigenden Coronavirus-Infektionen eindringlich an die Bevölkerung: "Nehmen Sie das Coronavirus ernst. Gehen Sie nicht leichtfertig mit Ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Mitmenschen um. Vermeiden Sie unbedingt Ansteckungsrisiken. Achten Sie strikt auf Einhaltung der Hygieneregeln. Reduzieren Sie die sozialen Kontakte auf ein nötiges Minimum und bleiben Sie zuhause, gehen Sie auf Abstand - insbesondere, wenn Sie erkältet sind."