Fair Fashion – Fairtradegruppe vom Jugendbahnhof Remagen besucht Shop

Aktiplan Anzeige

Fair Fashion – Zu Besuch bei Kiss the Inuit

Fairtrade –Jugendgruppe vom Jugendbahnhof Remagen interviewt die Ladenbesitzerin

Umwelt- und Klimaschutz, Natur erleben, Nachhaltigkeit sowie Müllreduzierung sind nicht nur persönlich wichtige Themen für die Mitarbeiterinnen der Jugendpflege Remagen, sondern haben immer wieder Bestandteil bei verschiedenen Aktionen, die diese durchführen. „Uns ist es wichtig, dass sich Kinder und Jugendliche damit auseinandersetzen und ein Bewusstsein dafür schaffen!“ Somit lag es nahe, dass sie sich auch mit dem Leitgedanken des Fairen Handels befassten und sogar einige Jugendliche dafür begeistern konnten. Es entstand eine feste Jugendgruppe, die sich mit den Themen Fairtrade und Fair Fashion auseinandersetzen und auch Aktionen für die Peergroup planen.
Am 24. Und 25. Juni 2022 finden nun unter dem Schwerpunkt „Slow Fashion – Aus alt mach neu“ eine Kleidertauschparty und ein Upcycling Workshop für interessierte Teenager ab 12 Jahren statt. Nebenbei informiert die Orgagruppe die Teilnehmenden noch über den Unterschied zu Slow- und Fast Fashion sowie Fair Fashion.
Zur Recherche besuchte die Orgagruppe am 04. März 2022 den Fair Fashionladen „Kiss the Inuit“ in Bonn und interviewte die Ladenbesitzerin Kerstin Steingaß. „Welche Motivation steckte dahinter einen fairen Modeladen zu eröffnen? Aus welchem Material sind die Klamotten? Woher kommen sie? Und wie alt sind die Kunden und Kundinnen?“ sind nur einige der Fragen, für die sich die Gruppe interessierte. Auch wenn sich die Jugendlichen im Vorhinein schon mit dem Thema Fair Fashion auseinandergesetzt hatte, waren sie doch erstaunt, wie groß die Auswahl, die Vielfalt und die Preisspanne war. „Die Klamotten sprechen sowohl Jung als auch Alt an. Und auch für den kleinen Geldbeutel ist etwas dabei.“ so Jule F. Neben Kleidung gibt es auch ein kleines Sortiment an fairen Taschen, Schmuck, Seife und Schokolade. Ein Besuch lohnt sich! Nach dem Interview besuchten die Jugendlichen das Café Contigo und gönnten sich einen fairen Kakao oder fairen Kaffee. Als nächstes steht wohl der Besuch bei der Organisation Femnet an, um noch einen weiteren Einblick in die Welt von Fair und Fast Fashion zu erhalten.
Interessierte Jugendliche können sich gerne auf unserer Homepage www.jugendbahnhof-remagen.de, oder in den Sozialen Medien Facebook und Instagram, sowie persönlich unter info@jugendbahnhof-remagen.de oder unter 02642/906852 über die Angebote der Jugendpflege Remagen informieren.

Pressemeldung Stadt Remagen
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X