Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Fairtrade Remagen stellt sich in Oedingen vor

Aktiplan Anzeige

Ortsvorsteher und der Ortsbeirat zeigten sich offen für weitere Planungen

Oedingen; Zur 10. Öffentlichen Ortsbeiratssitzung Oedingens, hatte der Ortsvorsteher Olaf Wulf das Thema Fairtrade aufgegriffen. Er konnte zusammen mit dem gesamten Ortsbeirat, dem Oedinger Stadtratsmitglied, dem Beigeordneten und sämtlichen Gästen die Leiterin der Steuerungsgruppe Frau Walburga Greiner und dessen Stellvertreterin Frau Karin Keelan begrüßen. Weiter dabei vom City und Marketing der Stadt Remagen Frau Lisa Althoff. Nach einem Filmbericht und detaillierten Ausführungen der Verantwortlichen zum Thema Fairtrade und Fairtrade Stadt Remagen entstand eine äußerst informative Fragerunde im Rat. Abschließend erörterte man die Möglichkeiten einer weiteren Zusammenarbeit in Richtung Aktivitäten und Veranstaltungen im Ort Oedingen. Neben einer anvisierten weiteren Infoveranstaltung über die „Ideenwerkstatt“ zur Bürgerinformation, sieht der OV auch die Pflicht der Ratsmitglieder per Mundpropaganda an die Bevölkerung und die ansässigen Vereine heranzutreten. Der Ortsvorsteher und der Ortsbeirat zeigten sich offen für weitere Planungen.
Vorab hatte der Ortsbeirat einstimmig die Anschaffung einer Sitzgruppe am Mehrgenerationenplatz beschlossen. Dort steht, der in der Entstehung in Eigenleistung von einer Oedinger Gruppierung um den Bürger Andreas Voos, angelegte Boule-Platz kurz vor der Fertigstellung. Auch über die vom Ortsvorsteher recht detailliert vorgetragenen weiteren Planungen, zeigte der gesamte Rat sein Einverständnis. Der OV Olaf Wulf wird mit der Gruppe, der auch Bürgermeister Björn Ingendahl angehört, in Kontakt bleiben.
Im Tagesordnungspunkt Ortswappen beschließt der Rat an denen auf der Oedinger Fahne befindlichen und seiner Zeit festgelegten Motive Brunnen-Ähre-Friedhofskapelle konsequent festzuhalten. In der farblichen Gestaltung möchte man, unter Mithilfe von professionellen Anbietern, die moderne und mittlerweile gängige technische Weiterentwicklung im Druck mit in Betracht ziehen. Eine Verbesserung der „farblichen Aussagekraft“ wird erhofft. In der Thematik Ortswappen generell, wird der OV weitere Recherchen in puncto Formalitäten, Kosten und Bedingungen abklären, bevor eine finale Entscheidung ansteht.
Auf der Wunschliste zum Haushaltsentwurf 2023 hatten neben dem OV auch andere Ortsbeiratsmitglieder ihre Vorstellungen. So könnte man sich neben zahlreichen anderen Vorschlägen auch vorstellen, dass der vorhandene Ortsbrunnen Instand gesetzt wird. Vorausgesetzt sind die technischen Möglichkeiten. Weitere Mittel sollen zur Entwicklung des Mehrgenerationenplatzes eingestellt werden. Für eine zukünftig deutliche verbesserte Außendarstellung des Ortes erscheinen Mittel für neue Fahnen, Wimpel, Banner etc. auf der Liste. Darüber hinaus standen wieder Mittel gegen Starkregen auf dem Programm und wurden aufgenommen. Der OV wird die beschlossene „Wunschliste“ mit in die Gespräche mit der Stadtverwaltung nehmen. Abgerundet wurde die Sitzung mit Mitteilungen des OV’s und Anfragen aus dem Rat. Nachdem der OV abschließend noch über die überaus schönen und erfolgreichen Festivitäten und Jubiläen der ortsansässigen Vereine berichtet hatte, endete die OBR-Sitzung.

Pressemitteilung OBR-Oedingen
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X