FBL Remagen besucht die Apollinariskirche

46
 FBL Remagen besucht die Apollinariskirche

FBL Remagen besucht die Apollinariskirche

Den Mitgliedern der FBL Remagen sowie interessierten Bürgern wurde am Samstag, dem 07.03.2020 von Dr. Erhard Wacker die Geschichte über die Entstehung und den fast 1.000 jährigen Werdegang der Apollinariskirche Remagen als Pilgerstätte und Ort der Glaubensverwirklichung nahe gebracht.

In einem sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag stellte Dr. Wacker die Bedeutung dieser Pilgerstätte im Laufe der Geschichte für die Menschen der umliegenden Region dar. Eine besondere Bedeutung hatte die Wallfahrt nach Remagen zu Ehren des Hl. Apollinaris in Verbindung mit der Haupterhebung bis in das vergangene Jahrhundert. Ein Mal im Jahr war dies die besondere Attraktion im Leben vieler Menschen.
Dass dies auch vielfach weltliche Dinge nach sich zog, davon zeugt heute noch der im Zeitfenster der Wallfahrt in der Stadt durchgeführte Jakobsmarkt.

Die Apollinariskirche ist neben der Pfarrkirche St. Peter und Paul sowie der Brücke von Remagen ein wesentliches, identitätsstiftendes Baudenkmal der Römerstadt am Rhein, dessen sich die Remagener Bevölkerung sehr bewusst ist. Auf dieses Bewusstsein sowie die Bereitschaft vieler, sich dort ehrenamtlich zu engagieren und die Gemeinschaft der Gekreuzigten und auferstandenen Liebe als Träger aktiv zu unterstützen, kann die Stadtgesellschaft von Remagen stolz sein“, so der 1. Vorsitzende der FBL Remagen, Ernst Klein.
Die FBL wird im Rahmen ihrer kommunalpolitischen Arbeit auf die Bedürfnisse und Anliegen im Zusammenhang mit der Apollinariskirche ein besonderes Augenmerk haben“, so Klein weiter.

Pressedienst der Freien Bürgerliste der Gesamtstadt Remagen e. V. (FBL)
Foto: Privat

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit . . .

Anzeigen im Schaufenster