FDP begrüßt „AW Stark“

80
FDP begrüßt „AW Stark“
Die Vertreter der FDP im Kreistag Ahrweiler (von links) David Jacobs, Ulrich van Bebber und Dominik Graf von Spee analysieren zusammen mit der Kreisbeigeordneten Christina Steinhausen die neue Imagekampagne des Kreises AW-Stark

FDP begrüßt „AW Stark“

Attraktivität der Region bekannt machen
AW Stark heißt die Image- und Standortkampagne für den Landkreis Ahrweiler. Die Werbeaktion ist ein gemeinsames Projekt der Kreisverwaltung Ahrweiler, der IHK, der Handwerkskammer, unterstützt durch verschiedene Unternehmen. Derzeit sichtbarster Ausdruck ist der jüngst fertig gestellte Film. In weniger als drei Minuten werben echte Persönlichkeiten aus der lokalen Wirtschaft, schöne Landschaftsbilder und Argumente wie die Nähe zum Flughafen Köln-Bonn, moderne Schulen, in die der Kreis seit Jahren viel investiert, ein breites und hochklassigen Gesundheitsangebot, vielfältigste Freizeitmöglichkeiten, ein faszinierender Naturraum für AW als Standort zum Leben und Arbeiten.

Die FDP freut sich und hofft, das viele Unternehmen sich auch finanziell beteiligen. „Denn insbesondere das Thema Fachkräftemangel, aber auch die Digitalisierung sind für einzelne Betriebe, vor allem für kleine wie die typischen Handwerksbetriebe oder auch noch junge Start-Ups alleine kaum zu bewältigen“, so die stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende Christina Steinhausen.

Die Kampagne geht auf einen Antrag zurück, den wir als FDP-Fraktion im vergangenen Jahr im Kreistag gestellt hatten. Wir hoffen, dass damit jetzt die Attraktivität des Kreises Ahrweiler noch besser bekannt wird und mehr qualifizierte Fachkräfte sich für die Region interessieren“, erläutert Ulrich van Bebber, der die Liberalen im Landkreis sowie im Kreistag vertritt. Der Diplomvolkswirt weiß um die Nöte und Herausforderungen der Wirtschaft vor Ort. „Unser Job als Lokalpolitiker ist es, die Rahmenbedingungen für das Arbeiten und Leben vor Ort zu verbessern. Das versuchen wir durch Neuansiedlungen, gute Infrastruktur, gute Kitas und Schulen zu erreichen – und dieser Film macht das deutlich.“ Bereits bei der Präsentation im Kreis – und Umweltausschuss hatte van Bebber darauf hingewiesen, dass es wichtig sei, auch weitergehende Informationen für die Menschen zur Verfügung zu stellen, die sich für den Kreis interessieren. Dies wurde von Seiten der Kreisverwaltung zugesagt.

Auch Dominik Graf von Spee, für die FDP stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Kreistag, selbst Unternehmer und engagiert bei den Wirtschaftsjunioren im Kreis Ahrweiler, lobt die Kampagne: „Das ist ein sehr gutes Aushängeschild, ich hoffe, dass hier viele interessierte Menschen außerhalb der Region angelockt werden.

Bisher ist die FDP die einzige Partei aus dem Kreis, die den Film auf ihrer Seite online gestellt hat. Christina Steinhausen hat ihn vor einigen Tagen zudem schon in Xing und auf Twitter an ihre Kontakte versendet, in der Hoffnung, dass sich interessierte Betriebe bei der Kreisverwaltung Ahrweiler melden. Die Wirtschaftsjournalistin weiß, wie hart der Wettbewerb um Fachkräfte, aber auch Azubis geführt wird. Sie freut sich, dass die IHK und HWK mitziehen. Das sei nicht selbstverständlich. „Es ist vortrefflich und vorbildlich, dass die Kammern in diesem Fall weitsichtig und modern agieren,“ so Steinhausen abschließend.

Pressemeldung Kreis FDP
Foto: Privat

 

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster