Ferien im Fußballcamp für vom Hochwasser betroffene Kinder

Hotlines

Bürgertelefon Sinzig
0173 3816412
Personensuche
0800 6565651
Seelsorgerteam
0800 0010218

Shuttlebus

www.helfer-shuttle.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

Kreisparkasse Ahrweiler
DE86 5775 1310 0000 3394 57

Volksbank RheinAhrEifel
DE55 5776 1591 0600 0220 00

Postbank Köln
DE84 3701 0050 0017 2905 06

 

Fußballfabrik schafft sechs Tage Abwechselung für Kinder betroffener Hochwasseropfer

Zehn Kinder aus dem Katastrophengebiet der Ahr sind ins Fußballcamp beim TuS Borkum eingeladen

Kreis Ahrweiler / Recklinghausen / Borkum. Zehn fußballbegeisterte Kinder besonders betroffener Flutopferfamilien haben die Möglichkeit, kostenfrei an einem sechstägigen Fußballcamp der Fußballfabrik des ehemaligen Bundesligaspielers und UEFA-Cup-Siegers Ingo Anderbrügge teilzunehmen. Sein langjähriger Freund, Mitarbeiter und selbstständiger Franchisenehmer der Fußballfabrik, Uli Turowski, hatte die spontane Idee dazu.

Über einen seit einigen Jahren durch ein anderes Charity-Projekt vorhandenen Kontakt von Ingo Anderbrügge und Uli Turowski zum Remagener Thorsten Trütgen konnte kurzfristig das Angebot der Fußballfabrik in die Region der Hochwasserkatastrophe vermittelt werden. Trütgen leitete es direkt an Marc Göttlicher, zweiter Vorsitzender vom SV Kripp, weiter. Göttlicher ist als aktiver Fußballer mit den Vereinen entlang der Ahr vernetzt.
Zu seiner zur Zeit anstrengenden Aufgabe als Koordinator des Hilfsgüterzentrums in Remagen nahm sich Göttlicher noch in den Abendstunden die Zeit, das Unterstützungsangebot der Fußballfabrik weiterzuleiten und zu koordinieren. Die teilnehmenden Kinder im Alter zwischen zehn und fünfzehn Jahren erhalten die Möglichkeit, sechs Tage lang im Basiscamp der Fußballfabrik, das in Kooperation mit dem TuS Borkum ausgerichtet wird, auf andere Gedanken zu kommen.
Die kompletten Kosten für die Teilnahme an diesem Fußballcamp inklusive Übernachtung tragen die Fußballfabrik und der TuS Borkum. Lediglich der Transfer bis zur Fähre Emden muss organisiert werden. Wie in den Basiscamps der Fußballfabrik üblich, erhalten alle Teilnehmer Vollpension, ein persönliches Trikot, einen Hybrid-Trainingsball, eine Trinkflasche, einen Rias Beach Windbreaker sowie Urkunde und Pokal für die Teilnahme. Während der sechs Tage stehen neben dem Fußballtraining und Fußball-Workshops auch weitere Aktionen, wie etwa eine Stadtrallye, Strandspiele und Fußballgolf auf dem Programm.

Pressemeldung TT-Medienservice
Foto: Privat

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X