Samstag, Januar 22, 2022

Feuerwehren füllen Sandsäcke für Hochwasser

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0

7400 Sandsäcke für das Ahr-Hochwasser

Gemeinsam mit dem THW Sinzig haben am Donnerstag Kräfte aller Ortsteileinheiten der Feuerwehr Stadt Sinzig in einer Kiesgrube im Industriegebiet Sandsäcke gegen das Hochwasser gefüllt. Unterstützung kam im Verlauf auch durch die Feuerwehren Remagen, Kripp und der VG Bad Breisig.
Bereits gegen zehn Uhr am Morgen wurde die Sandsackfüllstation durch die Einsatzleitung in Sinzig in Betrieb genommen, um sich auf die drohenden Wassermassen der Ahr vorzubereiten die zu diesem Zeitpunkt in den Verbandsgemeinden Altenahr und Adenau schon große Schäden angerichtet hatten. Bis zum Abend wurden dort über 7400 Säcke teilweise per Hand mit Sand gefüllt, in Spitzenzeiten waren rund 50 Einsatzkräfte zeitgleich in der Kiesgrube im Einsatz, über den Tag verteilt weit über 100 Helfer.

feuerwehr-sinzig-sandsaecke-2Verbaut wurden die vielen Sandsäcke dann durch die Feuerwehren an den vielen Einsatzstellen im Bad Bodendorfer Kurviertel, sowie in Sinzig in den Bereichen Hohenstaufenstraße und Grüner Weg (siehe die entsprechenden Einsatzberichte). Aber auch betroffene Bürger aus dem Stadtgebiet konnten sich bei der Feuerwehr in der Kiesgrube selbst mit Sandsäcken versorgen. Dieses Angebot wurde auch dankbar angenommen. Auf Anfrage der Technischen Einsatzleitung (TEL) des Landkreises konnten aus Sinzig bereits in den Anfangsstunden zwischen 300 und 600 Sandsäcke in das Kreisgebiet geliefert werden, die unter anderem zum Schutz der Berufsschule in Bad Neuenahr genutzt wurden. Weitere gegen Abend gefüllte Sandsäcke wurden wieder beim THW Sinzig eingelagert um für weitere Hochwasserlagen gewappnet zu sein.

Während am Freitagmorgen die Sandsackfüllstation in Sinzig abgebaut werden konnte unterstützen dann nochmals Sinziger Einsatzkräfte den Landkreis Ahrweiler beim Abladen und Verpacken von rund 9000 Sandsäcken an der Akademie für Katastrophenhilfe, Notfallvorsorge und Zivilschutz (AKNZ) in Ahrweiler. Diese Sandsäcke wurden von der Berufsfeuerwehr Koblenz angeliefert und vom Landkreis als kreisweite Sandsackreserve an der AKNZ eingelagert. Bereits in der akuten Hochwasserlage am Donnerstag hatten die Feuerwehr und das THW Koblenz sowie das THW Lahnstein im Koblenzer Rheinhafen Sandsäcke gefüllt und in das Kreisgebiet transportiert. Auch von der Bonner Berufsfeuerwehr kamen Sandsäcke besonders für den Bereich Altenahr.

Pressemeldung der Feuerwehr Sinzig
Fotos: Feuerwehr Sinzig

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X