Firma nowiBau spendet für Notfall-Beatmungsgerät der Sinziger Rotkreuzler

902
Firma nowiBau spendet für Notfall-Beatmungsgerät der Sinziger Rotkreuzler

Weitere Etappe der Spendenakquise für ein neues Beatmungsgerät erreicht

Firma nowiBau spendet für Notfall-Beatmungsgerät der Sinziger Rotkreuzler

Sinzig. Mit gebührendem Sicherheitsabstand überreichte Norman Wirbel, geschäftsführender Gesellschafter der Brohl-Lützinger Firma nowiBau, einen Scheck über 2.000 Euro für ein neues Notfall-Beatmungsgerät an das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Ortsverein Sinzig e.V.. Voller Freude nahmen der zweite DRK-Ortsvereinsvorsitzende Martin Hengsberg und sein Bruder Marco, DRK-Bereitschaftsleiter in Sinzig, die Spende stellvertretend für die ehrenamtlichen Rettungskräfte in Empfang.

Norman Wirbel war als Jugendlicher selbst, zusammen mit den Gebrüdern Hengsberg, im Sinziger Jugendrotkreuz (JRK) aktiv. Aus beruflichen Gründen hat er zunächst im JRK eine Pause eingelegt, danach dieses verantwortungsvolle Ehrenamt aber nicht weiter ausüben können. „Als ich kürzlich in der Zeitung von der ersten Spendenübergabe sowie dem weiteren Spendenaufruf gelesen habe und Martin und Marco Hengsberg auf dem Foto sah, wurden viele schöne Erinnerungen an die damalige Zeit wach“, sagt Norman Wirbel. Als ehemaliger JRK-ler kam ihm in Erinnerung, dass das DRK den Großteil seiner Arbeit durch Spenden, Beiträge der Fördermitglieder und Kostenerstattung für geleistete Einsätze, finanziert. „Dass Marco und Martin immer noch ehrenamtlich im DRK aktiv sind und darüber hinaus sogar ihr Hobby zum Beruf gemacht haben, ringt mir hohen Respekt ab“, erzählt Norman Wirbel. Für ihn stand fest, dass er die Beschaffung eines neuen Notfall-Beatmungsgerätes mit einer Spende unterstützt.

Seit acht Jahren betreibt der DRK-Ortsverein Sinzig e.V. einen eigenen Rettungswagen (RTW). Rund 200 Notfalleinsätze bewältigen die ehrenamtlichen Rettungskräfte mit dem RTW im Jahr für ihre Mitbürger. Eingesetzt wird der RTW bei Großeinsätzen des Bevölkerungsschutzes oder zur sanitäts- und rettungsdienstlichen Absicherung bei Veranstaltungen sowohl im Stadtgebiet Sinzig als auch im Kreis Ahrweiler. Zum Einsatz kommt das Rettungsfahrzeug auch, wenn der regulär für Sinzig zuständige Rettungswagen der DRK-Rettungswache Remagen bereits im Einsatz ist und zeitgleich ein weiterer Notfall eingetreten ist. Zu den hohen Fahrzeugbeschaffungskosten fallen turnusgemäß Kosten für die Wartung und Prüfung der medizinischen Ausstattung an. Aufgrund aktueller notfallmedizinischer Erkenntnisse und Weiterentwicklungen ist zwischendurch die Neubeschaffung von mitunter nicht günstigen Geräten für das lebensrettende Fahrzeug erforderlich.

Wer die Neubeschaffung des Notfall-Beatmungsgerätes für den RTW des DRK-Ortsvereins Sinzig e.V. unterstützen möchte, kann einen Betrag seiner Wahl mit dem Verwendungszweck „Spende Beatmungsgerät“ entweder auf das Konto bei der
Kreissparkasse Ahrweiler, DE79 577 513 100 000 501 767, oder bei der
Volksbank RheinAhrEifel, DE42 577 615 910 711 104 500, überweisen.
Bei Spenden bis 200 Euro ist der Kontoauszug als Beleg für die Steuererklärung ausreichend. Bei höheren Beträgen und einer benötigten Spendenquittung bitten die Rotkreuzler um Kontaktaufnahme per E-Mail an info@ov-sinzig.drk.de.

Pressemeldung DRK Kreis AW
Foto: Privat

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit . . .

Anzeigen im Schaufenster