Firma Streckel spendet für ein neues Notfall-Beatmungsgerät

890
Positiver Spendenverlauf für ein neues Notfall-Beatmungsgerät
Marcus Streckel (li.) überreicht mit seinem Sohn Julian und seinen Mitarbeitern Grzegorz Kaluza (Mi.) und Hasan Dogan (3. v. li.) eine Spende in Höhe von 1.200 Euro für das neue Notfall-Beatmungsgerät der ehrenamtlichen DRK-Rettungskräfte in Sinzig an DRK-Bereitschaftsleiterin Judith Grobelny und dem zweiten DRK-Ortsvorsitzenden Martin Hengsberg. Foto: Thorsten Trütgen

Firma Streckel spendet

Positiver Spendenverlauf für ein neues Notfall-Beatmungsgerät

Sinzig. Die zum Jahresende 2019 begonnene Spendenaktion für ein neues Notfall-Beatmungsgerät für den Rettungswagen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Ortsverein Sinzig e.V. verlief anfänglich schleppend. Nach und nach hat die Aktion Fahrt aufgenommen und die ehrenamtlichen Sinziger Retter sind zuversichtlich, dass das neue Gerät demnächst finanziert ist und beschafft werden kann.

Die Firma Marcus Streckel Dienstleistungen reiht sich mit 1.200 Euro in die Spenderliste ein. Aufmerksam wurde Marcus Streckel auf die Aktion durch die bisherigen Medienberichte. Als er im Internet einen Spendenaufruf der Volksbank RheinAhrEifel eG und weitere Informationen zu dem Projekt sah, stand für den im Garten- und Landschaftsbau tätigen Unternehmer fest: Wir sind dabei! Wie in kleinen Betrieben üblich, machte die Absicht des Chefs schnell die Runde unter den Mitarbeitern. Diese finden das ehrenamtliche Engagement der Sinziger Rotkreuzler ebenfalls unterstützenswert und beteiligten sich.

Seitdem über unseren Spendenaufruf an die Unternehmer in Sinzig öffentlich berichtet wird, steigt auch die Aufmerksamkeit der Bevölkerung. Unser Jugendrotkreuz hat kürzlich Flyer mit dem Hinweis auf die Spendenseite der Volksbank verteilt. Nun beteiligen sich auch unsere Mitbürger, worüber wir uns sehr freuen, mit Beträgen in unterschiedlichsten Höhen“, sagt Sinzigs DRK-Bereitschaftsleiterin Judith Grobelny. Martin Hengsberg, zweiter Vorsitzender der Sinziger Rotkreuzler ergänzt: „Die Unterstützung der Bevölkerung zeigt uns, dass unser Engagement in der Stadt gewürdigt wird. Jede Spende, egal in welcher Höhe, bringt uns unserem Ziel schrittweise näher. Nach dem aktuellen Stand sind wir zuversichtlich, den Betrag für das neue Notfall-Beatmungsgerät durch die Spendenaktion zusammen zu bekommen und dieses demnächst bestellen zu können.“ Aktuell brenne den Rotkreuzlern die Beschaffung sprichwörtlich unter den Nägeln. Durch die Corona-Pandemie seien die Preise für Notfall-Beatmungsgeräte gestiegen. Nun möchten die Sinziger Rettungskräfte die Preissteigerung durch die bis zum Jahresende geringere Mehrwertsteuer kompensieren und das neue Notfall-Beatmungsgerät während dieser Zeit gerne bestellen.

Seit acht Jahren betreibt der DRK-Ortsverein Sinzig e.V. einen eigenen Rettungswagen (RTW). Rund 200 Notfalleinsätze bewältigen die ehrenamtlichen Rettungskräfte mit dem RTW im Jahr für ihre Mitbürger. Eingesetzt wird der RTW bei Großeinsätzen des Bevölkerungsschutzes oder zur sanitäts- und rettungsdienstlichen Absicherung bei Veranstaltungen sowohl im Stadtgebiet Sinzig als auch im Kreis Ahrweiler. Zum Einsatz kommt das Rettungsfahrzeug auch, wenn der regulär für Sinzig zuständige Rettungswagen der DRK-Rettungswache Remagen bereits im Einsatz ist und zeitgleich ein weiterer Notfall eingetreten ist. Auch bodengebundene Rückholaktionen von akut erkrankten oder Verunfallten Fördermitgliedern im Rahmen des DRK-Rückholdienstes in heimatnahe Krankenhäuser werden mit diesem Fahrzeug durchgeführt. Zu den hohen Fahrzeugbeschaffungskosten fallen turnusgemäß Kosten für die Wartung und Prüfung der medizinischen Ausstattung an. Aufgrund aktueller notfallmedizinischer Erkenntnisse und Weiterentwicklungen ist zwischendurch die Neubeschaffung von nicht immer günstigen Geräten für das lebensrettende Fahrzeug erforderlich.

Wer die Neubeschaffung des Notfall-Beatmungsgerätes für den RTW des DRK-Ortsvereins Sinzig e.V. unterstützen möchte, kann einen Betrag seiner Wahl mit dem Verwendungszweck „Spende Beatmungsgerät“ entweder auf das Konto bei der
Kreissparkasse Ahrweiler, DE79 577 513 100 000 501 767, oder bei der
Volksbank RheinAhrEifel, DE42 577 615 910 711 104 500, überweisen.
Bei Spenden bis 200 Euro ist der Kontoauszug als Beleg für die Steuererklärung ausreichend. Bei höheren Beträgen und einer benötigten Spendenquittung bitten die Rotkreuzler um Kontaktaufnahme per E-Mail an info@ov-sinzig.drk.de.

Hier geht es zur Homepage des DRK-Kreisverbandes Ahrweiler:
www.kv-aw.drk.de/

Kurzinfos über unsere Arbeit finden Sie auch
bei Facebook unter www.facebook.com/drkkvahrweiler
oder bei twitter unter www.twitter.com/drkkvaw

Pressemeldung DRK Kreis AW
Foto: Thorsten Trütgen

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster