Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Forum Freitagsmarkt – Wirtschaft, Politik und Bürger im Gespräch

Aktiplan Anzeige

Forum Freitagsmarkt – Wirtschaft, Politik und Bürger im Gespräch

Bad Bodendorf. Zur Behandlung  zweier  interessanter Themen am gleichen Ort und zur gleichen Stunde kommt es während des Wochenmarktes am 8. September 2017 im Forum Freitagsmarkt am Bahnhof Bad Bodendorf. Es geht beim Ersten um Fragen zu Immobilien. Hier können die Bürger in freiem Kontakt Informationen zu diesem wichtigen Thema bekommen. Zum Zweiten geht um die Eigendarstellung eines unabhängigen  Kandidaten zur Wahl des Bürgermeisters der Stadt Sinzig am 24. September 2017.

Möchten Sie eine Immobilie verkaufen oder sich endlich den Traum vom Eigenheim erfüllen? Frau Ursula Mohr-Gödderz, geprüfte Immobilienmaklerin und Energiewert-Expertin bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG steht den Besuchern des Wochenmarktes mit Rat und Tat, und zwar ab der ersten Besichtigung bis hin zum Notar-Termin zur Seite. Die Wahl des „richtigen“ Daches über dem Kopf ist nicht einfach. Der Immobilienmarkt ist bekanntermaßen sehr komplex. Schon der Bau einer Immobilie trifft unbedarfte, als auch gewiefte  Bauherren oftmals mit unbekannten Kosten. Zeitgleich treffen die Bürger mit dem Kauf einer Immobilie eine Entscheidung, die  bis in ihre ferne Zukunft reicht: Wer viel Geld investiert, tut dies oft nur einmal im Leben, muss aber auch mit den Kosten für die spätere Instandhaltung des Objektes rechnen. Mit dem Kauf einer Immobilie  binden sich Bauherren oder Käufer auch an zusätzliche, unbekannte Faktoren wie zum Beispiel die neuen Nachbarn, die Infrastruktur  des Wohnortes oder die lokalen Steuersätze und öffentlichen Gebühren.

Die Energiewert-Expertin zeigt  auf: „Es ist  besonders wichtig, spätestens beim Erwerb einer Immobilie zu prüfen, ob Modernisierungsbedarf besteht. Auch diese Investition gilt es vor dem Kauf einer Immobilie zu kalkulieren und notwendigerweise an deren Finanzierung zu denken“.

Der wirkliche energetische Zustand eines Hauses ist auf den ersten Blick in aller Regel nicht erkennbar. Die Energiesparverordnung (EnEV)  schreibt deshalb zum Schutz der Käufer die Vorlage eines Energieausweises vom Verkäufer vor.  Der Energieausweis  enthält eine Grafik mit einer Farbskale, die einen ersten Überblick zur  Einschätzung einer Immobilie geben soll. Diese jedoch 1:1 miteinander zu vergleichen, ist für einen Laien meist unmöglich. Bei der Gesamtbeurteilung einer Immobilie setzt hier die Ausbildung, Erfahrung und der Verbund innerhalb eines größeren Unternehmens der beratenden Spezialistin ein. Die Angaben in den Verbrauchsausweisen hängen u. a. stark von den Heizgewohnheiten der jeweiligen Bewohner ab. Angaben in Bedarfsausweisen hängen wiederum davon ab, wie der tätige Energieberater, der den Ausweis ausgestellt hat, vorgegangen ist.  Wenn Käufer in eine solche Situation kommen, sollten sie den Eigentümer oder Makler  befragen, welche Maßnahmen getroffen wurden, um die Energieeffizienz des Gebäudes dem gegenwärtigen Stand der Energiespartechnik anzupassen. Befindet sich die Heizanlage auf neuestem Stand? Entsprechen die Fenster den gegenwärtigen Energiespar-Erfordernissen?  Sind Dach und Keller gedämmt?

In Kombination  dieser Informationen mit den Angaben aus dem Energieausweis kann der Käufer, gemeinsam mit einem Fachkundigen abschätzen, welche  Modernisierungskosten ggf. auf ihn zukommen.  Selten umfangreiche Informationen zu diesem Thema, sowie Auskünfte zu Marktwertermittlungen einer Immobilie erhalten Besucher in lockeren oder diskreten Gesprächen von unserer Spezialistin Ursula Mohr-Gödderz, Volksbank Mittelrhein eG am Freitag den 8. September 2017 ab 14.00 Uhr auf dem Wochenmarkt am Bahnhof Bad Bodendorf.

Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Andreas Geron ist gebeten, auf Wunsch einiger, besonders junger Besucher im Detail  Stellung zu Fragen zu beziehen, die während der Forum-Veranstaltung mit allen drei Bürgermeisterkandidaten am 1. September 2017 nicht umfassend behandelt werden konnten. Es wird erwartet, dass die  Symbiose zielgerichteter oder zufällig anwesender Bürger und die geplante Einladung von  Fachleuten aus Immobilienwirtschaft und Politik bei diesem Forum-Treffen zu einer lockeren, wenn auch getrennten, aufklärenden Diskussionen führen wird.

Freitag, den 8. September 2017, ab 14.00 Uhr beim Wochenmarkt am Bahnhof  Bad Bodendorf.

forum-freitagsmark@bad-bodendorf.com

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X