Fotoaktion zum globalen Klimastreik

162
Sinzig4Future
Zum außerplanmäßigen Glockengeläut (dank Kaplan Thomas Hufschmidt) versammelten sich Sinziger BürgerInnen am Freitagnachmittag auf dem Sinziger Kirchplatz, um mit einer Fotoaktion für mehr Klimaschutz zu streiken. (Foto: Clarissa Figura)

#KeinGradWeiter

Fotoaktion zum globalen Klimastreik am 25.09.2020 auf dem Sinziger Kirchplatz für mehr Klimaschutz

In der Corona-Krise macht der Klimawandel keine Pause! Daher haben Aktivist*innen weltweit erneut und trotz strenger Hygieneauflagen zum globalen Klimastreik aufgerufen. Von der Arktis bis zur Antarktis, in Städten wie New York, Paris, Berlin UND Sinzig, machten am Freitag (25.09.2020) Menschen aller Generationen erneut darauf aufmerksam, dass der menschengemachte Klimawandel ungebremst weiterläuft. Laut aktuellen wissenschaftlichen Prognosen könnte bei gleichbleibenden Emissionen schon ab 2030 ein Anstieg von 1.5 °C der globalen Mitteltemperatur erreicht werden, im Vergleich zur vorindustriellen Ära (1). Es bleibt also nicht mehr viel Zeit, das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erfüllen, also den Anstieg der Erderwärmung auf unter 1.5°C zu begrenzen. Das gelingt allerdings nur, wenn bis 2030 weitreichende Maßnahmen zur Senkung von Treibhausgasen ergriffen werden und Regierende und Bürgerschaft Hand in Hand arbeiten und ihren Beitrag leisten.

Fichten in Koisdorf
Auswirkungen von drei Dürresommern auf eine Fichtenschonung in Sinzig-Koisdorf am 02.09.2020. (Foto: Clarissa Figura)

Auch im Ahrtal und in Sinzig wurde in den letzten drei Dürresommern (schon) spürbar, was ein weiterer Anstieg der Temperatur für diese Region bedeuten könnte. Die Mitteltemperatur in Deutschland betrug im letzten Jahrzehnt schon 1.9°C mehr, im Vergleich zum Referenzzeitraum, zu Beginn der Messaufzeichnungen (1881-1910) (2). Damit liegen wir in Mitteleuropa schon über dem globalen Mittel, Tendenz steigend. Weitere Hitzewellen, Dürren und Starkregenereignisse werden im Zuge des Klimawandels auch hier wahrscheinlicher.
Die streikenden Bürger*innen möchten mit ihrer Aktion den Klimawandel weiter in den Fokus rücken. Sie wünschen sich dringlichst die Umsetzung ambitionierterer Klimakonzepte für Sinzig und den ganzen Kreis Ahrweiler als bisher, um auf allen Ebenen einen veritablen Beitrag zu leisten, die Pariser Klimaziele doch noch zu erreichen. Klare und transparente Handlungsstrategien und ein konsequentes Monitoring der Emissionen sollten dabei einen Kernpunkt bilden, damit Stadtrat und Bürgerschaft einen Nachweis über die Effektivität der getroffenen Maßnahmen erhalten und gegebenenfalls Anpassungen zeitnah erfolgen können.

Autorin: Clarissa Figura (Sinzig4Future)
Foto: Clarissa Figura

Quellen:
(1) https://www.nature.com/news/limiting-global-warming-to-1-5-c-may-still-be-possible-1.22627
(2) https://boettcher.science/wp-content/uploads/2020/09/Basisfakten_Klimawandel_2020_09_10.pdf

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl Vorwerk Breuer . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster