Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Frühburgunder-Forum des Ahrwein e.V.

    Viel Wissenswertes rund um die Spezialität der Ahr

    Frühburgunder-Forum des Ahrwein e.V. am 6. Mai

    Er wäre einst beinahe ausgestorben, ist in Deutschland äußerst selten und wurde an der Ahr zur Spezialität: Der Blaue Frühburgunder – eine natürliche Mutation des Blauen Spätburgunders, die mit einem dunklen Rubinrot und fruchtigen Aromen wie Brombeere, Kirsche und schwarze Johannisbeere das Herz von Rotwein-Fans höher schlagen lässt. Als regionaltypische Kulturpflanze wurde der Frühburgunder von der Ahr von der Vereinigung „Slow Food“ sogar in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen.

    Beim Frühburgunder-Forum des Ahrwein e.V. am Samstag, 6. Mai, haben Weinfreunde Gelegenheit, die Vielfalt und Finesse der Spezialität von der Ahr zu probieren. Von 12 bis 17 Uhr präsentieren 16 Weingüter und Genossenschaften mehr als 40 verschiedene Spitzen-Frühburgunder im Weingut Kloster Marienthal. Erstmals sind auch drei Winzerbetriebe aus anderen deutschen Weinbaugebieten mit ihren Frühburgundern zu Gast.

    Dazu gibt es Fachvorträge rund um die besondere Rebsorte.
    Die Vortragsreihe startet um 13 Uhr mit dem Thema „Vorstellung des Instituts für Rebzüchtung an der Hochschule Geisenheim und der Versuchsanbau von Frühburgunder-Klonen“ von Alexander Wagner von der Hochschule Geisenheim.
    Um 14 Uhr bietet Katja Hermann, Ortsweinkönigin aus Rech, unter dem Motto „Ein Frühburgunder ist nicht wie der andere“ eine Blindweinverkostung an.
    Weiter geht es um 15 Uhr mit Paul Gieler und seinem Vortrag „Der Frühburgunder, Juwel unter den Ahrweinen“.
    Merle Kurth, Ortsweinkönigin aus Bachem, präsentiert um 16 Uhr unter dem Titel „Auf den Boden der Tatsachen“ drei Frühburgunder von unterschiedlichen Böden im Geschmacksvergleich.

    An der Aromenbar der Dernauer Ortsweinkönigin Ronja Josten dürfen die Gäste zwischen 12 und 17 Uhr mitraten, welche typischen Aromen von Frühburgundern in den schwarzen Gläsern entdecken, zum Beispiel Kirsche, Erdbeere, Vanille und Schokolade. Das Weingut Kloster Marienthal gewährt darüber hinaus bei zwei Kellerführungen um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr Einblicke in die eigene Frühburgunder-Produktion.

    Die teilnehmenden Weingüter von der Ahr: Weingut Gebrüder Bertram, Weingut Kloster Marienthal, Weingut Max Schell, Weingut Peter Lingen, Weingut O. Schell, Weingut Peter Kriechel, Weingut Sermann, Brogsitter Weingüter, Weingut Maibachfarm, Dagernova Ahr Weinmanufaktur, Weingut Kurth, Weingut H. J. Kreuzberg, Weingut Paul Schumacher, Weingut Burggarten, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr und Weingut Erwin Riske.
    Als Gäste sind das Weingut Wasem und das Weingut Mett & Weidenbach, beide aus Rheinhessen, sowie das Weingut Robert König aus dem Rheingau mit ihren Frühburgundern mit dabei.
    Tickets zum Preis von 35 Euro pro Person sind online unter www.ahrtal.de/fruehburgunder-forum sowie in der Tourist-Information im Kurpark Bad Neuenahr-Ahrweiler erhältlich.

    Pressemitteilung des Ahrwein e.V.
    Foto:© Achim Meurer

    Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
    Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

    Ähnliche Artikel

    Anzeigen im Schaufenster

    NEWS

    Firmen im Aktiplan

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner