GROBSCHNITT kommt mit neuem “Acoustic Album“ am 21.05.

Aktiplan Anzeige

“Kulturschuppen“ Jahnhalle: Rocklegenden sind zurück

Wir schreiben das Jahr 2022 und es ist an der Zeit, ein Stück deutscher Musik-Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte für alle, die damals dabei waren und sich noch erinnern. Besonders aber auch für jene, die nicht dabei waren, weil das Ganze schon so lange her ist. Die Geschichte spielt in Bad Breisig und beginnt im Jahr 1975* als “Grobschnitt“ zum ersten Mal in der Jahnhalle spielte und Rheinluft schnupperten. Bis Ende 1989 sollten es dann insgesamt sieben Konzerte mit dem Prädikat “Heimspiel“ werden und damit gehörte “Grobschnitt“ fast schon zum Halleninventar.

Von Beginn an als Organisatoren immer dabei Rolf Henzgen und Rüdiger Kowalsky, beide heute Vorstandsmitglieder des vor gut einem Jahr gegründeten gemeinnützigen Kulturvereins BREISIG.live e.V..   Einige Freundinnen und Freunde ihres damaligen Veranstalter-Teams sind aktuell auch wieder mit im Boot und wollen zusammen für viel frischen Wind in der regionalen Breisiger Kulturszene sorgen.

Die “Grobschnitt“-Konzerte in der Jahnhalle waren immer regelrechte Party-Happenings und fast immer hieß es “Ausverkauft“. Auf der 1989er “Last Party-Tour“ spielte “Grobschnitt“ innerhalb von fünf Monaten gleich zweimal in Breisig. Die “Grobschnitt“-Fangemeinde in der Region konnte einfach nicht loslassen. Die Konzertbesucher kamen aus der gesamten Eifel, dem Westerwald, Koblenz, Bonn und Köln und sogar aus dem Ruhr- oder dem Rhein-Main-Gebiet in die Kurstadt Bad Breisig, weil sich die einzigartige Konzertatmosphäre in der Jahnhalle herumgesprochen hatte.

Für die Grobschnitt-Road-Crew und die Musiker war die Jahnhalle wegen der kleinen Bühne und der lichten Höhe von gerademal 3,00 Meter immer ein Abenteuer, sodass sie beim Aufbau der Anlage so manches Mal improvisieren mussten. Jede noch so kleine Ecke auf der Bühne wurde für die Show-Requisiten der Band  genutzt und die Scheinwerfer strahlten gnadenlos auf die Köpfe der Musiker herab.

Trotzdem wurde immer das volle “Grobschnitt“-Programm gespielt – immer 3 – 4 Stunden lang. Und bei ihrem bis zu 60 Minuten dauernden Klassiker “Solar Music“ hieß die Devise: “Kommando; Jahnhalle einnebeln“ und “Pyrotechnik startklar“. Dann wurden die legendären “Grobschnitt“-Feuerfontänen gezündet und die Lichtschwerter sorgten für Science-Fiction-Stimmung in der altehrwürdigen Jahnhalle. Mensch, was hatten alle, Musiker und Besucher, für einen Spaß!

Dann waren da noch die Fans und deren Stimmung, einfach unbeschreiblich. Man fühlte sich immer wie auf einer Familienfeier – direkt am Rheinufer und nach den Konzerten ging die Party meistens noch weiter. Die Erinnerungen an die 70er und 80er Jahre in Bad Breisig werden bleiben und jetzt ist es an der Zeit, ein neues “Grobschnitt“-Kapitel aufzuschlagen.

Passend zum 50-jährigen Bandjubiläum und zur Veröffentlichung des “GROBSCHNITT ACOUSTIC ALBUMS“ freut sich die Band auf ein Wiedersehen am 21. Mai 2022 in der Jahnhalle. “Wenn mich jemand vor 33 Jahren bei unserem letzten Konzert in der Jahnhalle gefragt hätte, ob das noch einmal passieren würde, ich hätte kein Glas Rheinwein darauf gewettet.“, so “Lupo“, Sologitarrist von “Grobschnitt“. Zusammen mit dem ebenfalls Gründungsmitglied “Willi Wildschwein“ (Gitarre und Gesang) sowie Willi’s Sohn “Nuki“ (Gitarre, Percussion, Gesang) werden sie fast 3 Stunden lang die “Grobschnitt“-Klassiker in völlig neuem Sound-Gewand präsentieren. Und dabei – das zeigten die bisherigen Konzerte – ein begeistertes Publikum zu Standing Ovations hinreissen. Schön, wenn zum Schluss alle, Musiker, Publikum und Organisatoren, in Anlehnung an den “Grobschnitt“-Song “Vater Schmidt“ sagen: “Heut‘ war ein schöner Tag!“ Die Musiker und die Veranstalter von BREISIG.live versprechen: Der 21.05. wird für alle “Grobschnitt“-Fans ein unvergessenes Musik-Erlebnis! Und: Wer bisher noch kein “Grobschnitt“-Fan war, wird anschließend einer sein!

Konzertbeginn ist um 19 h, Publikumseinlass ab 18 h.

Tickets für den “Grobschnitt“-Gig gibt es im Ticket-Shop von BREISIG.live unter https://www.breisig.live/veranstaltungen/grobschnitt21 oder bei den örtlichen VVK-Stellen von Ticket Regional und Eventim. Kontakt / Infos unter Tel. 02633 – 470 283.

Pressemeldung von BREISIG.live e.V.
Foto: Peter Schnepers

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X