Samstag, Januar 22, 2022

Großbrand Adenau Reiterhof steht in Flammen

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0

Großbrand Adenau Reiterhof steht in Flammen

Großbrand Adenau – Am 15.11.2016 gegen 18:10 Uhr wurde ein Brand auf einem Reiterhof der in Adenau gemeldet. Hierzu rückte ein Großaufgebot der Feuerwehren an.
Gegen 17:15 Uhr war in der unmittelbaren Nähe dieses Reiterhofes bereits der Brand zweier Strohballen (Rundballen) gemeldet worden. Die beiden abgesetzt von den Gebäuden des Reiterhofes auf einer Weide liegenden Ballen konnten relativ schnell abgelöscht werden.

Als die Einsatzkräfte gegen 18:15 Uhr sukzessive vor Ort eintrafen, stand bereits ein an die Reithalle angrenzendes ca. 20x70m großes Stroh- bzw. Heulager in Flammen. Die Flammen drohten auf andere Gebäude, darunter die Stallungen und die Reithalle, überzugreifen.
Die Feuerwehr der VGV Adenau alarmierte rasch umliegende Wehren der VGV Adenau, später auch der VGV Kelberg, nach. Grund dafür war unter anderem Probleme mit der Wasserversorgung vor Ort, so dass Löschwasser mit Tanklöschfahrzeugen vom ehem. Schwimmbad zum Brandort transportiert werden musste.

Die Einsatzkräfte der PI Adenau sperrten mit Unterstützung von Kräften aus dem Direktionsbereich Mayen die Zufahrtswege und die Einsatzstelle ab.
Letztendlich gelang es, den Brand gegen 20:30 Uhr unter Kontrolle zu bekommen.

Der Sachschaden kann derzeit nicht hundertprozentig abgeschätzt werden, dürfte aber ca. 300.000 – 400.000 € oder mehr betragen.

Zu Personenschäden kam es nicht. Auch die Tiere bzw. Pferde konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch den Kriminaldauerdienst und später die KI Mayen übernommen. Aufgrund der Umstände kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Derzeit (Stand: 21:30 Uhr) sind die Löscharbeiten noch nicht gänzlich abgeschlossen.

Eingesetzt waren neben vier Beamten der PI Adenau vier Beamte der PD Mayen, 2 Beamte der KriPo sowie mehr als 100 Feuerwehrleute der VGV Adenau sowie auch Teileinheiten der VGV Kelberg und ca. 15 Kräfte des DRK.

Pressemitteilung der PI Adenau

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X