Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

GRÜNE im Kreis Ahrweiler diskutieren die Agrarwende

Aktiplan Anzeige

Kreis Ahrweiler, 19.03.2021. Mit Martin Häusling, MdEP, begrüßte der Kreisverband Ahrweiler von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen prominenten Gastredner bei der digitalen Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Wie weit ist der Weg zur Agrarwende?“. Der Bio-Landwirt und agrarpolitische Sprecher der GRÜNEN-Fraktion im Europäischen Parlament zeigte in seinem Vortrag Aspekte einer GRÜNEN Agrarwende auf. Darüber hinaus war auch Andreas Hartenfels aus der Landtagsfraktion der GRÜNEN in Mainz der Einladung gefolgt. Er sprach ein Grußwort und  bereicherte die Diskussion mit zahlreichen landespolitischen Aspekten.

In seinem Vortrag wies Häusling darauf hin, dass „es mittlerweile gesellschaftlicher Konsens ist, dass die Landwirtschaft mitverantwortlich ist für den Rückgang der Insekten und der Biodiversität.“ Dabei sieht er die Ursachen nicht bei dem einzelnen Betrieb, sondern in einer verfehlten Politik der vergangenen Jahre. „Als GRÜNE stellen wir das bestehende System der Agrarförderung in Frage„, so Häusling. Konkret heißt das für ihn, dass „wir als Gesellschaft den Wandel unterstützen, Geld in die Hand nehmen und die flächengebundene Landwirtschaft wieder stärken müssen. Wir brauchen außerdem eine klare Kennzeichnung und Nachverfolgbarkeit der Produkte, kurz: ein Lieferkettengesetz, dass für saubere Bedingungen sorgt.

Neben zahlreichen Bürgermeister*innen und Landwirt*innen aus dem gesamten Kreis Ahrweiler waren auch Interessierte aus anderen Kreisen und Bundesländern dabei. Unter den rund 40 Teilnehmenden ergab sich nach dem Vortrag schnell eine angeregte Diskussion. Stefani Jürries, Sprecherin des Kreisverbands, moderierte wie schon bei anderen digitalen Veranstaltungen des Kreisverbandes den Abend souverän, so dass der durchaus kontroverse Austausch in guter Atmosphäre möglich war.

Dabei wurden neben der Landwirtschaft auch die Ernährung, die Rolle der Verbraucher*innen, der Nutzen von Agro-Photovoltaikanlagen, die Freiflächen-Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Flächen sowie der kürzlich im Landkreis Ahrweiler aufgetauchte Wolf  thematisiert. „Wir GRÜNE werden uns im Kreis Ahrweiler auch weiterhin für nachhaltige Landwirtschaft, überlegte Flächennutzung und den Erhalt der Biodiversität einsetzen„, fasst Jürries die Strategie des Kreisverbands zusammen.


Pressemeldung und Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Ahrweiler

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X