Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Grüne zum interkommunalen Gewerbegebiet

Aktiplan Anzeige

Diskussion um interkommunales Gewerbegebiet – Weitere Bodenversiegelung für neue Gewerbestandorte in den Ahrtalhöhen?

Bad Neuenahr-Ahrweiler Auch das produzierende Gewerbe war von der Flut betroffen. So wurde das Gelände von ZF Sachs Friedrichshafen an der Schützenstraße überflutet. Die Firma will auf jeden Fall ihren Standort in der Stadt verlassen.

Nach der Flut haben die Mitarbeitenden einen enormen Kraftakt hingelegt, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Noch läuft die Produktion bei ZF weiter. Nach dem Wegzug wird die versiegelte Fläche in der Stadt bleiben. Diese Flächen nehmen keine Niederschlags- oder Hochwasser auf. Das Wasser fließt letztendlich in die Ahr zu Lasten der Anwohnenden flussabwärts.

2,4 Hektar umfasst die Fläche, die die Firma ZF am neuen Standort benötigt. Diese Fläche hat die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler bei der Gemeinde Grafschaft angefragt. Ein interkommunales Gewerbegebiet soll es nach Wunsch der Kreisstadt werden. Ab Sommer geht der Gewerbepark Gelsdorf nördlich der B257 sehr wahrscheinlich in die Umsetzung. Geplant waren hier 7,5 ha. Belegte ZF davon 2,4 ha, möchte die Gemeinde Grafschaft weitere Gewerbeflächen hier und am Innovationspark ausweisen. Insgesamt könnten sich die Flächen auf 15 ha oder mehr summieren. So setzt sich der Flächenfraß immer weiter fort. Für die Gemeinde Grafschaft bedeutet jede neue Ausweisung von Gewerbegebieten der Verlust von gutem Ackerboden. „Flächenversiegelung ist das Gegenteil von Klimaschutz. Ein solch rückwärtsgerichtete Denken können wir uns nicht leistet. Die Folgen fehlender Versickerungsflächen sind Überschwemmungen bis hin zur Hochwasserkatastrophe„, so die GRÜNEN der Kreisstadt. „Wir müssen endlich die Lehre aus den Katastrophen der letzten Jahre ziehen„. Hochwasserschutz braucht möglichst viel Grünland und unbebaute Flächen, nicht nur im Ahrtal. Daher fordern die GRÜNEN aus Bad Neuenahr-Ahrweiler als Schutz vor Hochwasserereignissen, unbedingt Flächen zu ent- und nicht zu versiegeln.

Pressemeldung die GRÜNEN Bad Neuenahr-Ahrweiler
Foto:Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X