Hardy Rehmann neuer Vorsitzender des Denkmalvereins

67
Hardy Rehmann neuer Vorsitzender des Denkmalvereins

Hardy Rehmann neuer Vorsitzender des Denkmalvereins

Umbesetzungen im Vorstand – Museumsleiterin Agnes Menacher dankte für Unterstützung 
Sinzig. In veränderter Vorstandsbesetzung, größtenteils aber mit vertrauten Gesichtern geht der Förderverein Denkmalpflege und Heimatmuseum in Sinzig e.V in das neue Jahr. Die Mitgliederversammlung wählte den bisherigen Schatzmeister Hardy Rehmann zum neuen ersten Vorsitzenden. Neuer Stellvertreter ist der bisherige Amtsinhaber Karl-Friedrich Amendt. Matthias Röcke, zuletzt einer der zwei Stellvertreter des Vorsitzenden, übernahm den bislang vakanten Posten des Schriftführers und Renate Rick wurde neu in das Amt der Schatzmeisterin gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Von den Wahlen unberührt sind die Ämter der stellvertretenden Vorsitzenden und Museumsleiterin Agnes Menacher und die der Beisitzerinnen und Beisitzer.

Der Wechsel in der Position des ersten Vorsitzenden stand im Mittelpunkt der gut besuchten Versammlung im Sinziger Schloss. Karl-Friedrich Amendt berichtete von der vielschichtigen und terminreichen Arbeit des Vorstands. Diese war unter anderem stark geprägt von den Bemühungen des Vereins um den Erhalt des Hauses Mühlenbachstraße 40. Hier war es sogar zu Anzeigen und Ermittlungen gegen Amendt gekommen, die inzwischen aber eingestellt wurden. Ein wichtiger Termin auch für den Förderverein Denkmalpflege und Heimatmuseum war die 750-Jahrfeier der Stadt Sinzig. Der Verein hat sich mit Publikationen daran beteiligt, unter anderem mit der von Amendt in  akribischer Arbeit zusammen gestellten Regestensammlung – ein Verzeichnis  zu Sinziger Urkunden. Diese Sammlung steht als Datensatz frei zur Verfügung.

Amendt erklärte dann, wegen persönlicher Überlastung nicht wieder für das Amt des ersten Vorsitzenden kandidieren zu wollen.  Er wolle sich aber gern weiter für den Verein einsetzen, beispielsweise mit Recherchen im Landeshauptarchiv, mit Publikationen und der Auswertung des Archivs Schmalz.  Wie die anschließende Wahl ergab, wird er dies als stellvertretender Vorsitzender tun können. Für sein Wirken an vorderster Stelle in den zurück liegenden fünf Jahren dankten ihm Agnes Menacher, Matthias Röcke und Hardy Rehmann mit einem Präsent. 

Matthias Röcke berichtete unter anderem über die Öffentlichkeitsarbeit im Verein, die er koordiniert und an der auch die Beisitzerin Hildegard Ginzler und die Beisitzer Dirk Meyer und Anton Simons beteiligt sind. Seit der Verein im sozialen Netzwerk facebook vertreten ist, haben sich die Zugriffszahlen auf die Internetseite des Vereins (www.museum-sinzig.de) auf rund 60.000 verzehnfacht.

Das Jahr im HeimatMuseum Schloss Sinzig stand ganz im Zeichen der großen Ausstellung zur Sinziger Geschichte anlässlich des Sinziger Stadtjubiläums. Museumsleiterin Agnes Menacher  konnte den Erfolg dieser Ausstellung vermelden, kritisierte aber auch, dass keine der Schulen die Gelegenheit wahrgenommen hat, die Ausstellung zu besuchen. Einen neuen Schritt ging das Museum mit einer Ausstellung im Altenzentrum Johanniterhaus zum Wirken des Malers Franz Steinborn. Das Museum will auch bei dem Publikum präsent sein, das nicht so leicht den Weg ins Schloss findet. Auf große Resonanz stieß die vom Museum angebotene Werksführung durch die Hallen der Deutschen Steinzeug AG. Auf Anregung von Menacher waren dort zuvor Mosaike an Säulen freigelegt worden. Insgesamt stagnieren allerdings die Besucherzahlen des Museums. Großes Interesse zeigten die Mitglieder am Fortgang der Renovierungsarbeiten im Schloss. Im Mai wird es dazu übrigens einen Vortrag des leitenden Restaurators geben.  Der Verein wird in naher Zukunft damit beginnen, die Museumsbestände digital zu erfassen.  Für die Unterstützung des Museums durch Verein und Vorstand  dankte Menacher ausdrücklich.

Auch im Jahr 2018 wird der Verein das Museum unterstützen können, denn Schatzmeister Hardy Rehmann konnte positive Zahlen vorweisen, die Spielraum dazu lassen. Die nach seiner Wahl von Hardy Rehmann geleitete Versammlung klang aus mit einer Fragerunde der sehr interessierten Mitglieder, insbesondere zum 2017 erstmals ausgelobten Architekturpreis des Vereins und zum Veranstaltungsprogramm dieses Jahres.

 

Denkmalverein 2018: Die Termine 

17. März              Willy Weis/ Hildegard Funk: Kennenlernen 
(Exkursion)         unseres Nachbarortes Remagen- Kripp

22. März         Christ. Schmiedel: Das Ahrtal. Kinkels Reiseführer 1846 … (Ausstellungseröffnung 19.00 Uhr)

19. April             Ferd. Lawen: Die Restaurierung des Kultursaales im Schloss.
 (Turmgespräch 19.00 Uhr)

03. Mai              Rudolf Menacher: Römische Münzen 
(Turmgespräch & Ausstellungseröffnung 19.00 Uhr)

 So. 13. Mai       Internationaler Museumstag mit Museumscafé 
(Die Ausstellung ‚Münzen’ ist geöffnet ab 11.00 Uhr)

26. Mai          Hardy Rehmann, Matthias Röcke: Architektur (Exkursion) in Sinzig.

07. Juni           Friedhelm Walbert: Römerspuren, wo sollen sie hinführen?
(Turmgespräch 19.00 Uhr)

09. Juni            Frank Schröder: Kastell Boppard, Bestandteil  der römischen Grenze
(Ganztages-Fahrt)

09. Aug.            Oliver Schulz: Kettensägen-Holzkunst aus  Sinzig-Löhndorf.
(Turmgespräch 19.00 Uhr)

So. 09. Sept.       ‚Tag des offenen Denkmals’: Sinziger Fliesen,  Werksführung Deutsche Steinzeug AG

22. Sept.           Dr. Jürgen Haffke: Denkmäler und Sehenswürdigkeiten in Bad Bodendorf (Exkursion)

18. Okt.            Paul Gieler: Die Geschichte des Ahrweinbaues  Heimersheim bis Sinzig (Turmgespräch 19.00 Uhr)

 Sa. 01. Dez.     Vorweihnachtlicher gemütlicher Jahresrückblick im Schloss (ab 16.00 Uhr).

An jedem Samstag im ersten Monat findet um 14.30 Uhr eine kostenlose  Führung durch das HeimatMuseum Schloss Sinzig statt.

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster