Dienstag, Oktober 26, 2021

Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf plant weiteres Vorgehen

Hotlines

Bürgertelefon Sinzig
0173 3816412
Personensuche
0800 6565651
Seelsorgerteam
0800 0010218

Shuttlebus

www.helfer-shuttle.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

Kreisparkasse Ahrweiler
DE86 5775 1310 0000 3394 57

Volksbank RheinAhrEifel
DE55 5776 1591 0600 0220 00

Postbank Köln
DE84 3701 0050 0017 2905 06

 

Nach der Flut plant der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V. sein weiteres Vorgehen

Nachdem das für den 25. Juli geplante Familienpicknick und die Jahreshauptversammlung des Heimat- und Bürgervereins Bad Bodendorf e.V. nach der Flutkatastrophe ausfallen mussten, hat sich der Vorstand des Vereins nun zum Gespräch über das weitere Vorgehen getroffen.
Die Bestandsaufnahme zeigte, dass die Schäden an der Grill- und Schutzhütte sowie an dem vom Verein betreuten Technikmuseum so groß sind, dass zunächst einmal umfangreiche Sanierungsmaßnahmen notwendig sein werden. Für die Grill- und Schutzhütte kann davon ausgegangen werden, dass diese erst im Frühling des nächsten Jahres wieder vermietet werden kann. Für eine erneute Öffnung des Technikmuseums gibt es derzeit noch keine Einschätzung; die Arbeiten laufen jedoch.
In Bezug auf die Streuobstwiesen, deren Pflege und Erhalt der Verein schon vor der Flutkatastrophe aufgrund von mangelnder „Manpower“ kaum bewältigen konnte, wurde entschieden, dass die notwendigen Arbeiten nach der umfassenden Zerstörung durch die Fluten der Ahr die Möglichkeiten des Vereins bei Weitem übersteigen.
Sollte sich eine neue Gruppierung finden, die sich den Wiederaufbau und Erhalt der Streuobstwiesen auf die Fahnen schreiben möchte, würde sich der Verein sehr freuen.
Ob und in welcher Form das Weinfest im nächsten Jahr wieder stattfinden kann, hängt an den dann gültigen Corona-Bestimmungen. Sicher ist jedoch, dass das Fest in der bekannten Form nur gänzlich ohne Auflagen durchführbar wäre. Der Verein ist derzeit in einer kreativen Phase und bespricht Möglichkeiten und Alternativen.
Am 1. Adventswochenende soll es wieder einen kleinen Weihnachtsmarkt geben, wofür in den nächsten Wochen die Weichen gestellt werden. Weitere Informationen werden dann kurz vorher veröffentlicht.

Die ausgefallene Jahreshauptversammlung mit Satzungsänderung und Neuwahlen wird im Frühjahr 2022 nachgeholt. Bis dahin arbeitet der bestehende Vorstand weiter, so gut es die noch immer anhaltende Pandemie und die Auswirkungen der Flutkatastrophe zulassen.

Pressemeldung Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V.
Grafik: Archiv Gottschalk
allgrafics

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X