Hilfskonvoi nach Griechenland – Sinziger Feuerwehr sammelte Spenden

233
Hilfskonvoi nach Griechenland - Sinziger Feuerwehr sammelte Spenden

Hilfskonvoi nach Griechenland – Sinziger Feuerwehr sammelte Spenden

10 Paletten Hilfsgüter und eine Tonne Lebensmittel gespendet –
Bereits vor zwei Wochen hatte die Freiwillige Feuerwehr in Sinzig zu einer Spendenaktion für die Brandopfer in Griechenland aufgerufen. Wir berichteten unter: /feuerwehr-sinzig-sammelt-fuer-griechenland/.

Hilfskonvoi nach Griechenland - Sinziger Feuerwehr sammelte Spenden
Fast jede Ecke im alten Feuerwehrgerätehaus wurde genutzt

Am gestrigen Dienstag war es soweit, der LKW fuhr 10 Paletten zur Sammelstelle nach Mönchengladbach. „Von Anfang an lief die Aktion sehr gut an„, so Athanasios Tanos, der den Aufruf startete und über Facebook verbreitete. „Ich war vom Erfolg der Spendenaktion überrascht„, fügte der langjährige Feuerwehrmann hinzu.
Insgesamt wurden eine Palette mit Babywindeln, viele Kartons mit Kleidung und Spielsachen und gut eine Tonne haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Konserven und Milchpulver gespendet. „Es wurde soviel gespendet, dass unser altes Feuerwehrgerätehaus aus allen Nähten platzte„, schwärmt Atha. „Vielen Dank an alle Spender.“

Feuerwehr sammelte Spenden für Griechenland
Atha ist von der Spendenbereitschaft begeistert

Auch einige Firmen beteiligten sich an der Spendenaktion. Marktapotheke Vogel und die Brohltalapotheke spendeten Verbandmaterial und Desinfektionsmittel, REWE Azhari und Spielwaren Sauer Lebensmittel.

 

 

Die Spenden gehen nach Mati, einem Ferienort mit über 1200 Häusern, die momentan unbewohnbar sind. Die Presse sprach bereits vom „Inferno von Mati“. Die Todeszahl ist entgegen den ersten Meldungen auf über 90 angestiegen.
Der Griechisch-Orthodoxe Pater Konstantinos Bolossis sammelt und organisiert den Transport und die Verteilung nicht nur der Sinziger Spenden. Der Konvoi, bestehend aus mehreren LKWs, startet morgen am 16.8. auf die rund 2500 km lange Strecke von Mönchengladbach nach Mati in Griechenland.

Update 13:45 Uhr
Wir sprachen soeben mit Pater Bolossis und haben weitere Infos zum Konvoi.
Alle Spenden werden in den inzwischen zweiten 20t-Container verfrachtet. Die Route geht nun doch per Fähre über die Adria nach Mati und das verwüstete Umland. Den Transport und die komplette Logistik sponsert UPS. Pater Bolossis ist von der Spendenflut begeistert und bedankt sich an dieser Stelle herzlich. „Für den September planen wir eine Dankeschön-Veranstaltung. Ich habe viele nette und hilfsbereite Menschen kennengelernt – es ist phantastisch – vielen vielen Dank !“  So Pater Bolossis.

AG
Fotos: allgrafics

 

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster