Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Herz und Stil

Hochwassereinsatz der freiwilligen Feuerwehr Sinzig

Anzeige Banner

Hochwassereinsatz der freiwilligen Feuerwehr Sinzig

Am Samstag den 18. Mai kam es bedingt durch den anhaltenden Regen zu lokalen Überschwemmungen im Stadtgebiet Sinzig. Schwerpunkt bildete hierbei das Einzugsgebiet des Harbaches von Franken kommend. Die Feuerwehr der Stadt Sinzig war mit allen Einheiten, gemeinsam mit dem THW Sinzig im Großeinsatz.

Um 12:30 Uhr drohte ein Wassereinbruch in das Schloss Ahrental. Ein Anschwellen des Sonnenbaches bewirkte, dass der Schlossgraben bis zur Oberkante gefüllt wurde und das Wasser bereits in den Innenhof übertrat. Feuerwehr und THW schützten die Gebäude mit einigen hundert Sandsäcken. Durch den Einsatz von zwischenzeitlich mehreren Pumpen konnte der Pegel langsam gesenkt werden. Die Pumparbeiten dauerten bis zum Sonntagmorgen an.

Harbach in Sinzig
Harbach in Sinzig, Foto: Achim Gottschalk

Gleichzeitig stieg auch der Wasserstand des Harbaches, der unteranderem durch den Sonnenbach gespeist wird, in Sinzig kontinuierlich an. Durch die großen Wassermassen trat der Bach im Bereich der Parkanlagen am Kreisel Harbachstraße Ecke Rheinstraße über und überflutete diesen Bereich.
Von der Feuerwehr wurde der Pegelverlauf entlang des Harbaches, sowie die Wetterlage kontinuierlich beobachtet um bei Bedarf sofort eingreifen zu können. Eine Bevölkerungswarnung war vorbereitet, musste allerdings nicht durchgeführt werden, da sich die Lage zunehmend stabilisierte.
Bereits am Samstagvormittag war es zu lokalen Überflutungen von einzelnen Straßen gekommen. Im Bereich der Vehner Straße in Löhndorf drohte das Wasser in die Häuser zu laufen, floss dann aber auch schnell wieder selbstständig ab. Die Kreisstraße K47 von Franken Richtung Bad Breisig war zeitweise rund 20 cm vom Wasser überspült. Hier konnte die Feuerwehr das Wasser ebenfalls mit einem Deich aus Sandsäcken schließlich von der Straße und den angrenzenden Gebäuden fern zu halten.
Im Einsatz waren rund 110 Einsatzkräfte der Feuerwehreinheiten Sinzig, Franken, Koisdorf, Westum und Löhndorf, sowie dem THW Ortsverband Sinzig. Den Grundschutz für das Stadtgebiet wurde zeitweise durch den Löschzug Bad Bodendorf gewährleistet.
Neben den Hochwassereinsätzen wurde die Feuerwehr noch zu einer dringenden Türöffnung für den Rettungsdienst, sowie einem ausgelösten Rauchwarnmelder alarmiert. Einsatzende war am Sonntagvormittag gegen 10 Uhr, wobei für die Aufräumarbeiten darüber hinaus noch eine längere Zeit in Anspruch genommen wurde

Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Sinzig

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner